Junges Team der 2.Herren verliert gegen erfahrenes KULT Team

Am gestrigen Abend musste sich die junge Landesliga-Truppe den erfahrenen Kult-Sportlern knapp mit 58:64 geschlagen gegeben.

 

Nachdem die Jungs ihr Nervosität abgelegt hatten, wandelten sie den 2 : 6 –Rückstand innerhalb von drei Minuten in eine 15:6-Führung um und zwangen so Coach Eli zu seiner ersten Auszeit. Die führte auch zum erwünschten Erfolg; dennoch konnten die Jungs eine 5-Punkte-Führung ins zweite Viertel retten. Die hohe Intensität im Spiel und die damit verbundenen Wechsel offenbarten dann die noch fehlende Abstimmung in der neu-formierten Truppe; insbesondere ungewohnt war es für unsere „alten Herren“ derart schnell von Angriff auf Verteidigung umzuschalten. Das sind sie von der letzten Saison nicht gewohnt. Das nutzten die erfahrenen Kulter aus und eroberten die Führung zurück. Mitte des zweiten Viertel lagen die Jungs mit 26 : 21 zurück, ehe sie sich in den letzten fünf Minuten vor der Pause noch einmal richtig reinhängten. Flo zeigte trotz Trainingsrückstands seine Klasse und vollstreckte souverän. Mit einer guten Balance zwischen Würfen von außen und Abschlüssen in Korbnähe konnten die Jungs eine knappe Führung mit in die Pause nehmen (39: 36).

 

Mit einer Umstellung in der Verteidigung konnten die Jungs die Führung auf 43 : 36 ausbauen, ehe sie durch überhastete Aktionen im Angriff und Nachlässigkeiten in der Verteidigung den Ausgleich hinnehmen und sogar die Führung wieder abgeben mussten.

So ging es mit einem 2-Punkte-Rückstand ins letzte Viertel. Das Spiel blieb bis zum Ende hin eng, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. In der 37. Minute stand es 57 : 56 für die Kult-Sportler und das obwohl die junge Truppe seit der 33. Minute auf Florian - einen der erfahrenen Spieler – verzichten musste. Als dann Marco in der 38. Minute auch noch sein 5. Foul bekam, fehlten die Optionen von außen, so dass die Jungs mit einer knappen Niederlage, aber hoch erhobenen Hauptes, nach Hause fuhren.

 

Letztlich waren es Kleinigkeiten, die gestern zu der Niederlage führten. Trotz gleicher Körperhöhe haben die Jungs zu viele Rebounds abgegeben, weil sie zu schlecht ausgeboxt haben und auch zu schlecht von außen getroffen haben. Ein kleiner Wermutstropfen war sicherlich die Foulverteilung im letzten Viertel des Spiels, als die Schiedsrichter insgesamt sieben Fouls gegen uns und nur zwei gegen die Kult-Sportler pfiffen, aber das macht eben die Erfahrung aus.

Es war ein tolles, kämpferisches und jederzeit faires Landesliga-Spiel, das die Kult-Sportler verdient gewonnen haben. Zu erwähnen ist auch das – trotz aller Konkurrenz – sehr faire und sportliche Verhalten der Kult-Sportler bei falschen Entscheidungen der Schiedsrichter.

 

Es spielten:Tim, Tarik, Martijn, Max, Luca, Marlon, Marco, Lucian, Mathias, Florian, Patrick