Spiel aus Kategorie "Überflüssig" für U18 I

Vergangenen Sonntag machte sich die neu-formierte U 18 auf den Weg nach Erkelenz. Endlich ging es nach den ganzen Trainingseinheiten wieder los. Nach 45-minütiger Fahrt kam dann das große Erwachen, konnten die Gastgeber aus Erkelenz gerade einmal fünf, körperlich vollkommen unterlegene, Spieler aufbieten! Und die U 18 war fast mit dem kompletten Kader angereist. Dementsprechend groß war die Enttäuschung.

Da zudem der gegnerische Trainer sich in erster Linie mit dem Spielstand und der damit verbundenen Möglichkeit, das Spiel bei einem Rückstand von 60 Punkten abzubrechen, beschäftigte, war der Nutzen für beide Mannschaften eher gering.


Die Südwestler versuchten dennoch das Beste daraus zu machen, spielten wenig Fast-Break und übten immer wieder verschiedene Spielsysteme. Obwohl die Leistungsträger wenig Einsatzzeiten bekamen und über weite Phasen des Spiels geschont wurden, wurde das Spiel mit 104 : 23 gewonnen. Realistisch wäre wohl ein Ergebnis von 160 : 10 gewesen. Einen guten Einstand hatten Marijan Petrasevic und Mathias Huber, die mit 18 und 19 Punkten Top-Scorer der Partie waren.

Ein Lob und besonderen Respekt gebührt den fünf Spielern aus Erkelenz, die trotz Aufforderung des Trainers zum Spielabbruch, das Spiel zu Ende gespielt und auch bis zum Ende gekämpft haben.


Es spielten: Sezgin, Martijn, Matthis, Luca, Tarik, Marlon, Kai, Mathias, Marc, Marijan und Leon.