U12-1 siegt dreistellig zum Saisonauftakt

Die U12 in dieser Saison: eine bunte Mischung aus erfahrenen U12ern der letzten Saison, fortgeschrittenen Anfängern und talentierten U10ern! So das Bild der Combo, die sich anschickt in der Regionalliga Erfahrungen zu sammeln. Selbst der Coach hat noch kein rechtes Gefühl dafür entwickeln können, wo man sich einsortiert.

Fakt ist, dass man mit Finn, Fynn und Cedric drei "Veteranen" in den eigenen Reihen hat, die zum Teil schon NRW-Liga Erfahrung hat. Dazu gestoßen ist Lenni, der seine Basketball-Grundschule in Leverkusen absolviert hat. Alle anderen haben entweder höchstens Kreisliga oder U10 oder überhaupt noch nicht gespielt. Von daher durfte man gespannt sein, wie harmonisch das ganze verlaufen wird.

 

Saisonstart im westfälischen Marl. Ungewohnte Wirkungsstätte, hatte man in der Vergangenheit nie Berührungspunkte mit dieser Gegend. Daher ein völlig unbekanntes Team.

 

Aber schon beim Aufwärmen war der Unterscheid zwischen den Kontrahenten erkennbar: versuchte man sich auf SW-Seite relativ zielgerichtet auf das Spiel vorzubereiten, bestand das Aufwärmprogramm der Gastgeber aus einem lustigen Spielchen. Hat man so auch noch nicht gesehen. Aber, wenn´s hilft! Tat es aber nicht.

 

Gleich von Beginn an blies unsere starting five zum Angriff. Ein ums andere mal wurden Bälle frühzeitig abgefangen, sofort in Vorwärtstempo umgesetzt und erfolgreich versenkt. Das erste Viertel endete 23:2. Was war hier los?

Auch im zweiten Viertel fanden die völlig überforderten Gastgeber keine Mittel, um unsere Verteidigung dauerhaft in Gefahr zu bringen. Verzweiflungswürfe ohne Ende. Unsere kids machten einen richtig guten Job. Halbzeitstand: 47:12.

 

Besonders viel Freude machte der U10er Jonathan, der reihenweise den viel größeren Gegnern unter dem Korb den Rebound wegschnappte und den eingesammelten Ball entweder direkt versenkte oder schlau nach außen passte. Auch sein Spiel ohne Ball sehr sehenswert, fand er auch immer in Finn den Spielgestalter, der sein Freilaufen erkannte und mit guten Pässen belohnt wurde.

 

Überhaupt bestach unsere noch gar nicht richtig eingespielte Truppe durch extrem gutes und uneigennütziges Passspiel. Die zahlreich mitgereisten Eltern hatten eine Riesenfreude.

 

Der Coach freute sich besonders über unsere drei "Langen", die viel aufzuholen, im Training aber hart an sich gearbeitet haben und langsam merken, wie so ein Spiel funktioniert. Luka, Torben und Valerie beteiligten sich fleißig an der Punktesammlung und waren auch so sehr aktiv und hellwach.

 

Am Ende ein viel umjubelter 102:33 Erfolg, mit entsprechendem Kuchenauftrag an Familie Schölisch.

 

Nächste Woche ohne die U10er gegen den Lokalrivalen Barmer TV werden alle gefordert und werden liefern.

 

Lenni, Torben, Valerie, Cedric, Fynn, Finn, Luka, Jonathan und Mick haben sich das anschließende gemeinsame Essen  im American Restaurant absolut verdient.