1.Herren findet gegen Köln nicht zurück in die Erfolgsspur

Nach der Niederlage in Hilden war die 1.Herren im Heimspiel in der nächsten ungewohnten Heimspielhalle gewillt Wiedergutmachung zu betreiben. Doch damit hatte man die Rechnung ohne die Gäste der DJK Südwest Köln gemacht, welche die Unsicherheit des Heimteams gnadenlos durch gutes Zusammenspiel und eine physische Defense ausnutzte. Dadurch fand unser junges Team zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Linie im Spiel. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnte man im zweiten Viertel nur 2 Feldkörbe erzielen, was der Herren 1 an diesem Tag das Genick brechen sollte. Zwar kämpfte man sich nach der Pause nochmal heran, jedoch kostete die Aufholjagd zu viel Kraft.

Aufbauspieler Lovric konnte an diesem Tag nicht allein die Zügel des Spiels an sich reisen und so heißt es nach der 51:66 Niederlage für das Team, Mund abwischen und nach vorne schauen.

Am nächsten Wochenende in Bonn muss eine deutliche Leistungssteigerung an beiden Enden des Feldes her, ansonsten könnte sie Saison, welche mit zwei souveränen Siegen begonnen hatte, ganz schnell in die andere Richtung verlaufen.


Es kamen zum Einsatz:

L.Braun, Tomanek (6), M.Braun (6), Guhlke (2), Ekong, Haack (5), Pook, Kilic, Lovric (20), Ogunjimi, Azzouz (12), Prahm


Viertel: 16:17, 12:23, 16:10, 7:16

Pressebericht Westdeutsche Zeitung 2.11.2015
Pressebericht Westdeutsche Zeitung 2.11.2015