Deutlicher Sieg für 2.Herren gegen dezimierte Essener

Gegen die nur mit sechs Spielern angereiste Mannschaft aus Essen-Überruhr, legten die Jungs schon im ersten Viertel den Grundstein für den Erfolg. Mit einer engagierten Verteidigungsleistung zwangen die Wuppertaler Jungs die Essener zu vielen Fehlern, die sie durch Fastbreaks in Punkte umwandeln konnten. So gelang den Essenern im ersten Viertel nur ein Feldkorb; beim Stand von 23: 4 ging es ins zweite Viertel. Aufgrund von vielen Wechseln kam ein kleiner Bruch ins Spiel, den die Essener zur Ergebniskosmetik nutzen konnten. Mit einem beruhigenden 35: 20 ging es in die zweite Halbzeit.


Die begannen die Wuppertaler Jungs wieder genau so intensiv wie die erste und konnten den Vorsprung wieder schnell auf über 20 Punkte ausbauen. Im letzten Viertel betrug der Vorsprung dann schon fast 30 Punkte (65:37), ehe die Essener sich in den letzten zwei Minuten aufrafften und es doch noch über die 40-Punkte-Marke schafften.

Endergebnis 69:44.


Es spielten: Kai Buchholz, Martijn Hemmer, Marco Braun, Lucian Günther, Luca Braun, Mathias Huber, Marijan Petrasevic, Moritz Freitag, Tim Hocher, Tarik Kilic, Marlon Pook, Tarek Ali Mousa