U14-2 siegt als echtes Team gegen Essen 79:41

Alle 14 Spieler des Kaders meldeten sich für diesen Sonntag fit und somit mussten abermals zwei Spieler des Kaders aussetzen. Timo und Maxi unterstützen das Team jedoch trotzdem vorbildlich auf der Bank, das macht ein wirkliches Team aus!

Gegen die ETB SW Essen 2 gingen unsere Jungs ähnlich konzentriert zu Werke wie letzte Woche in Königshardt, jedoch ging es oftmals noch immer mit dem Kopf durch die Wand statt die passenden Nadelstiche in der Defense des Gegners zu setzen. Auch bei der Reboundarbeit wird weiter angesetzt werden müssen. Trotzdem konnte sich heute jeder Spieler in reichlich Minuten auf dem Feld beweisen und seine persönlichen Fortschritte präsentieren. So zeigten einige Spieler einen Aufwärtstrend, besonders Jakob konnte sich durch seinen Einsatz defensiv Pluspunkte verdienen, während Frederik offensiv sogar mit einem getroffenen 3-Punkt Wurf glänzen konnte. 

Doch zum Spielverlauf, mit der Starting 5 aus dem angeschlagenen Jannek, Gian-Luca, Max, Armel und Philipp ging es in das Spiel gegen die quirligen Gäste aus Essen, welche sich durch ihre Schnelligkeit ein ums andere Mal auszeichnen konnten. Doch unser Team begann konzentriert und mit guten Aktionen zum Korb, außerdem wurde gut nachgesetzt. Dies bescherte uns eine schnelle 22:6 Führung nach dem ersten Viertel. Alle Spieler konnten sich früh Spielzeit verdienen und bereits zur Halbzeit war das Spiel beim Stande von 47:12 entschieden.

Die angestammte erste 5 wurde in der zweiten Halbzeit weitestgehend geschont, und so konnten alle reichlich Minuten sammeln. Dabei wurden einige Defizite aufgedeckt, sowie offensiv andere Optionen des Spielsystems gesucht, welche jedoch noch zu selten genutzt wurden.

Es schlichen sich zunehmend Unkonzentriertheiten ein, was in einem schlechteren Ergebnis in der Offensive und Defensive mündete, doch es konnten sich trotzdem einige als zukünftige Option aufdrängen. Mit einem 59:29 ging es in das letzte Viertel, welches nochmals mit 20:12 gewonnen wurde.

Das Endergebnis von 79:41 ist offensiv ok, defensiv jedoch nicht im gesetzten Rahmen. Auch die Freiwurfquote von 46 % (6/13) hat Luft nach oben. Es gilt weiter an den wichtigen Stellschrauben zu arbeiten, bevor es in den nächsten zwei Spielen gegen zwei schwere Kaliber geht. Dort könnte es sich bezahlt machen, dass auch heute wieder alle 12 Spieler Spielzeit gesehen haben. Mit dem TSV Hagen und Kult Sport Wuppertal werden zwei stark einzuschätzende Teams die nächsten Gegner sein und uns alles abverlangen. Doch zunächst steht ein Wochenende Spielpause an, welches wir für eine zusätzliche Einheit nutzen werden. 


Es kamen zum Einsatz:

Kuhlmann, Bohl, Wende, Pollick, Ludwig, Selmani, Fishman, Tiedtke -C-, Ebeling, Schmitz, Hußmann, Tode