Keine Standortbestimmung für U18 gegen Iserlohn

Am vergangenen Sonntag traf die U 18 auf den Iserlohner Bundesliga-Nachwuchs. Die haben vor kurzem von sich reden gemacht, als sie den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Hagen-Haspe in eigener Halle besiegten.

Leider mussten die Iserlohner jedoch krankheitsbedingt auf die halbe Mannschaft verzichten und reisten leider nur mit sechs Spielern an, die uns körperlich völlig unterlegen waren.

Daher haben die Jungs nur in der ersten Halbzeit Gas gegeben und eine sehr deutliche Führung herausgeworfen. Mit einem 52 : 15 ging es in die zweite Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit haben die Leistungsträger dann viele Pausen bekommen und es wurden in der Verteidigung Varianten probiert, die bislang nicht gespielt wurden.

Auch im Hinblick auf das kommende Woche in Iserlohn stattfindende WBV-Pokalspiel mussten nicht alle taktischen Möglichkeiten offenbart werden, damit der Gegner sich nicht zu sehr darauf einstellen kann. Die zweite Halbzeit wurde daher nur knapp gewonnen.

Endergebnis war 95 : 51.

 

Es spielten: Moritz, Tim, Martijn Matthis, Luca, Tarik, Marlon, Mathias, Marc, Marijan und Leon.