U12-1: Viertes Spiel, vierter Hunderter

Auch gegen die, wegen diverser Ausfälle geschwächten Gäste aus Voerde zeigte sich sehr schnell, wer das Parkett beherrschte. Dem zielstrebigen, schnellen Mannschaftsbasketball hatten die Ennepetaler nicht viel entgegen zu setzen.

Ordentlich sortiertes Passspiel und überwiegend konsequente Manndeckung brachten das erste Viertel mit 25:11 über die Bühne.

Und so sollte es weiter gehen. Häufig tauchten unsere Youngster alleine vor des Gegners Korb auf, weil das Umschalten einfach zu schnell für die Gäste war.

Kam das fast break Spiel einmal nicht zum Zuge, wurden konsequent die Anspiele unter dem Korb gesucht, um unsere Körperlänge zur Geltung zu bringen. Das fruchtete zwar nicht immer, wird aber immer wieder versucht, damit in diese Situationen mehr Sicherheit kommt.

 

Highlights des Spiels der buzzerbeater von Fynn zum Ende des dritten Viertels von downtown und Lennis Tanzeinlagen in Form von formvollendeten spinn lay ups.

Aber auch viele "normale" Abschlüsse, vor allem die, resultierend aus mehreren Pässen, machten den Zuschauern viel Spaß und offenbarten wieder einmal zwei völlig verschiedene Spielkulturen, die bereits in der U12 zu beobachten sind.

 

Nach dem  53:20 zur Halbzeit und 87:30 nach dem dritten Viertel wurde ganz klar der nächste Kuchen anvisiert. Jonathan krönte seinen perfekten Tag - nach dem Sieg seiner U10 am Mittag- mit dem hundertsten Punkt- und das mit einem Dreier. Glänzende Augen beim Spieler; verzweifelte Blicke bei der Mutter, die sich vor Freude über den anstehenden Backofengebrauch kaum halten konnte.

 

Am Ende 104:41. Nächste Woche auf Schalke sind wieder alle dabei!

 

Lenni, Torben, Valerie, Jonathan, Fynn, Finn, Luka, Cedric, Mick konnten sich alle in die Punkteliste eintragen.