Klarer Sieg für U18-1 gegen dezimierten Tabellenführer

Leider kamen die Jungs aus Meinerzhagen als Tabellenführer der Jugendregionalliga ohne ihre NBBL-Spieler, die zeitgleich im Einsatz waren. Die angereisten sieben Spieler aus dem Sauerland waren den Wuppertalern aber nicht nur zahlenmäßig sondern auch körperlich vollkommen unterlegen, so dass eigentlich von Spielbeginn an klar war, wer das Feld als Sieger verlassen würde.

Im ersten Viertel mussten die SWler erst noch gegen die Zone ihren Rhythmus finden, so dass das Spiel noch relativ eng war, zumal die Jungs aus dem Sauerland sehr gut von außen trafen. Da passten die Matchups nicht wirklich. Außerdem ging durch frühes Wechseln ein wenig der Spielfluss verloren. Zu Beginn des zweiten Viertels konnten sich die SWler mit einem 17:4-Lauf deutlich absetzen. Zum ersten Mal betrug die Führung mehr als 20 Punkte (43:22). Bis zur Halbzeit konnten die Jungs aus Meinerzhagen ein wenig verkürzen, mit einem Polster von 17 Punkten ging es in die Kabine (45 : 28).

In der zweiten Halbzeit konnten die Wuppertaler Jungs dann ein wenig mit unterschiedlichen Verteidigungsformen experimentieren, auf die die Jungs aus Meinerzhagen wenige Antworten fanden. So erzielten sie nur zwei Feldkörbe, einen Dreier zu Beginn des dritten Viertels und einen Korb zum Ende des Viertels. Mit 14 : 5 ging das Viertel deutlich an die Süd-Westler. Das letzte Viertel begann beim Spielstand von 59 : 33 und verlief ausgeglichen. Alle Spieler bekamen noch einmal Spielzeit, das Spiel endete mit einem ungefährdeten Sieg der Wuppertaler Jungs (74 : 59).

 

Es spielten: Martijn Hemmer, Moritz Freitag,  Luca Braun, Marijan Petrtasevic, Mathias Huber, Marc Kampen, Kai Buchholz, Tim Hocher, Tarik Kilic, Marlon Pook, Matthis Berthold