U16-1 muss lockeren Sieg teuer bezahlen

Nach den guten Leistungen unserer U16 in den letzten Wochen konnte sich nach dem Sieg gegen Lüdenscheid keiner so wirklich über die Punkte freuen. Bereits vor dem Spiel fielen Paul und Felix Orf verletzungsbedingt aus, zu allem Überfluss verletzte sich bei einer Defensivaktion auch noch Nils am Fuß, was einen Einsatz in der nächsten Zeit unmöglich machen wird. Besonders vor dem wichtigen Spiel in Uerdingen ein Rückschlag für unsere U16. Jedoch konnte das Team in dieser Saison jeden davon verkraften und wird auch nächste Woche alles geben um in der Spitzengruppe zu verbleiben.

 

Die Geschichte zum Spiel ist schnell erzählt, verstärkt durch 4 Spieler aus der U14 und U16-2 konnte man früh viel rotieren und jedem Spieler reichlich Spielzeit gewähren. Nach einer 21:10 Führung zur Viertelpause sorgten gleich alle U14er gleichzeitig auf dem Feld dafür, dass der Vorsprung weiter anwuchs und sich jeder in die Punkteliste eintragen konnte. Mit einem deutlichen 54:15 ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit sollten die ersten Minuten nochmal etwas angezogen werden, spätestens nach dem Stand von 67:15 in Minute 26 fiel die Spannung jedoch deutlich ab, was den Gästen erlaubte selbst einige Korbaktionen zu initiieren.

 

Wir schickten im 5 Minuten-Abstand im letzten Viertel nochmal alle Spieler auf das Feld. Leider dann noch der Wemutstropfen mit der Verletzung von Nils, was die letzten Minuten des Spiels nur noch dahin plätschern ließ. Die meisten Spieler gesellten sich gleich zum Topscorer der vergangenen Wochen, was deutlich den Zusammenhalt der jungen Truppe zeigt.

 

Das Endergebnis von 92:38 könnte noch deutlicher ausfallen, jedoch stand das nicht im Vordergrund. Nun wird sich hoffentlich bis nächste Woche Samstag der ein oder andere Spieler wieder fit zurückmelden, damit man dem starken Uerdinger Team wie im Hinspiel Paroli bieten kann.

 

Es kamen zum Einsatz:

Wyneken (2), Hemmer -C- (14), Braun (2), Houssou (8), Sanque (12), Wagner (25), Mohamed, Kremer (6), Abeshi (4), Heuwold (13), Bausch (6)