U14-2 macht 100er voll

Verstärkt durch Fynn aus der U12 ging es für 10 Jungs am Sonntagnachmittag in der Blutfinke um den nächsten Sieg. Gegen die 6 Gästespieler schlich sich jedoch von Anfang an ein gewisser Schlendrian ein, viel zu oft wurde die komplizierte Lösung mit dem Kopf durch die Wand gesucht. Vor dem nächsten Spiel wird im Training der Fokus besonders auf dem Abstellen dieser Situationen und dem Zusammenspiel liegen.

Dank beherzten Zügen zum Korb gestaltete sich das erste Viertel mit 24:12 jedoch schon deutlich. Im zweiten Viertel mussten sich unsere Jungs auf die sehr kleinliche Auslegung der Kontakte seitens der Schiedsrichterin einstellen, was zu einigen Freiwürfen führte. Früh wurden alle Spieler rotiert und es wurden zwei Teams im Abstand von 5 Minuten auf das Feld gelassen, doch viel zu ängstlich wurde noch an einigen Stellen agiert, so dass es nur mit einem 47:28 Vorsprung in die Halbzeit ging, obwohl mehr möglich gewesen wäre.

 

In der Halbzeit wurden anscheinend die richtigen Stellschrauben gefunden, mit einem 16:0 Lauf startete man die ersten Minuten und gab klar die Richtung vor, man wollte den nächsten 100er einfahren.

Mit einem 73:35 ging es ins letzte Viertel, dort konnte unter dem Jubel der zahlreich anwesenden Eltern und der Kinder Timo den hundertsten Punkt erzielen, Endergebnis 100:44, das Team freut sich am Donnerstag gleich auf zwei Kuchen und einen Kasten Erfrischungsgetränke vom Coach.

 

Nächste Woche bei der BG Harkotsee gibt es dann einen richtigen Prüfstein für unser junges Team, die Stärkung am Donnerstag kommt also zur rechten Zeit.

 

Es kamen zum Einsatz:

Schmitz, Ludwig, Pollick, Schölisch, Tode, Hub, Tiedtke, Selmani, Hofmann, Fishman