U14-1 gelingt Generalprobe

Dass das erste Rückrundenspiel gegen die Gäste aus Hagen Haspe nicht mehr als eine Generalprobe  für das am kommenden Sonntag anstehende Spitzenspiel gegen die BG Hagen sein würde, war angesichts des Tabellenstandes und des deutlichen Hinspielerfolges relativ klar. Zu verschmerzen war die Abwesenheit von Lazar, der an diesem Wochenende im Rahmen des Vorturnieres "Talente mit Perspektive" die Möglichkeit bekam sich mit den besten Basketballern aus ganz Norddeutschland vor den Augen der Jugend-Bundestrainer zu messen. Auch Felix`  Abwesenheit "im Auftrag des Herrn" war heute kein Problem.

 

Von Beginn an wurde viel Druck aufgebaut. Das führte zu einer Reihe von Ballverlusten auf Hagener Seite. Demzufolge eine schnelle 11:0 Führung nach zwei Minuten. Trotz schneller Gästeauszeit wurde das nicht viel anders.  Bis zum Viertelende erhöhte sich der Vorsprung auf 31: 5. Bereits in diesem Startviertel sollte sich zeigen, dass es am heutigen Tag Jojos Spiel werden sollte, hatte er doch bereits jetzt 11 Punkte gesammelt.

 

Alle 11 Spieler erhielten in der Folgezeit viel Spielzeit und konnten sich mal mehr, mal weniger in Szene setzen. Gerade Max und Mike gingen etwas mutiger als zuletzt zu Werke, mit entsprechendem Erfolg.

Obwohl einige Starter in der Folge geschont werden konnten, riss der Faden in keiner Sekunde. Zur Halbzeit ein 63:22. Angesichts des deutlichen Vorsprungs wurde die Defense zwischenzeitig etwas vernachlässigt. Ein kurzer Aufruf diese zu intensivieren wurde dann aber zu 100% umgesetzt. Diese Nachlässigkeiten werden uns nächste Woche nicht passieren. Wird auch ein ganz anderes Spiel.

 

Das Spiel der zweiten Hälfte ist schnell erzählt: über 91:30 nach Viertel drei vollendete Michel in der 33. Minute die 100 Punktemarke. Am Ende ein 115:34 Spaziergang. Zu recht am Ende der Siegertanz mit einem entfesselnd spielenden Jojo in der Mitte.

 

Einen durchweg guten Job machten Leonidas, Christopher, Max, Mike, Eric, Tolga, Finn, Niklas, Justus, Michel, "Jojo" Johannes

 

Am Sonntag geht es "um die Wurst": die Mannschaft giert nach Revanche für die Drei-Punkte-Niederlage aus dem Hinspiel gegen die bisher ungeschlagene BG Hagen