U12-1 hellwach trotz früher Stunde

Sonntagmorgen: eigentlich nicht die beste Zeit, um sich sportlich zu messen. Aber zu Gast die bisher sieglose Zweitvertretung aus Bochum. Das sollte wohl kein Problem sein.

 

Angesichts der erwartet leichten Aufgabe gab der Coach zwei U12- Novizen aus der U10 die Gelegenheit sich an die Spielweise der "Großen" zu gewöhnen: Jan und Tom Poswiat lieferten ihr Debut ab.

 

Aufgeregt wie am Abend vor Weihnachten wurden die beiden von den etablierten Kräften wunderbar integriert. Furchtlos stemmten sie sich den deutlich höher gewachsenen Gästen entgegen, hielten ihren direkten Gegner vom Korb fern, holten sogar den ein oder anderen Rebound und gipfelten ihren Einsatz darin sich in die Korbjägerliste einzutragen. Ein rundherum gelungener Einstand.

 

Der Rest der Darbietung lässt sich schnell erzählen. Überlegenheit in jeder Phase. Es wurde Zurückhaltung in den Verteidigungsbemühungen verordnet, damit die Gäste nicht ganz ohne Erfolg die Heimreise antreten mussten. Angesichts der kaum überwindbaren Länge unserer Kinder zeigten sich die Bochumer sehr beeindruckt und vergaßen nahezu gänzliche das Werfen auf unseren Korb. Mehr als ein Korb in Halbzeit eins sprang nicht heraus. Zum Seitenwechsel ein 51:2.

 

Im dritten Viertel wurde die Verteidigung noch einmal zurück gefahren, die Angriffslust aber nicht gestoppt.

 

Am Ende der obligatorische 100er Kuchen, das Endergebnis 107:19 absolute Nebensache.

 

Lenni, Torben, Valerie, Fynn, Finn, Luka, Tom, Cedric und Jan mussten nicht alles zeigen, um einen weiteren Sieg einzufahren.