Solider Sieg für 3.Herren gegen Mühlheim

Am Wochenende traten die Baskets zum dritten mal in Folge zum Spiel in eigener Halle an. Die TG Mühlheim war mit vollem Kader zu Gast und hatte sich vorgenommen die Ronsdorfer zu ärgern. Diese wiederum konnten in der Woche nur ein mal trainieren und brachten lediglich acht Mann auf das Parkett, was einen Negativrekord in dieser Saison bedeutete.


Die Gäste schienen die Situation ausnutzen zu wollen und begannen mit ordentlich Tempo. Trotz der quantitativen Unterlegenheit ließen sich die Baskets auf das Duell ein.


Im ersten Viertel entstand ein run and gun Feuerwerk, bei dem sich keine der Mannschaften signifikant absetzen konnte. Den Baskets gelang es dennoch eine kleine Führung heraus zuspielen, sodass der erste Spielabschnitt mit 23:16 beendet wurde.


Im zweiten Viertel dasselbe Bild. Das Spiel wurde nur langsamer, wenn die Schiedsrichter sich einmischten, was aus Sicht aller beteiligten Spieler an diesem Tag zu oft vor kam. Mit insgesamt 48 Foulpfiffen und darunter einigen Kuriositäten machten die unparteiischen auf sich aufmerksam: So wurde zum Beispiel zweimal nachdem sich die Mannschaften geeinigt hatten, wer zuletzt den Ball berührte und den Einwurf erhalten solle, dem anderen Team der Ballbesitz zugeordnet. Die Spieler ließen sich von der eigenwilligen Art der Schiedsrichter aber nicht aus der Ruhe bringen und konzentrierten sich auf ihre eigenen Aktionen auf dem Basketballfeld. Zur Halbzeit stand es damit 45:32.

 

Auch die verbleibenen Viertel gewannen die Baskets unspektakulär aber bestimmt. In der Summe war das Ergebnis nun aber doch  deutlich und der Wille der Gäste merklich reduziert. Die Partie wurde weniger hektisch und der Ball flog immer häufiger von der Dreierlinie durch die Reuse der Gäste. Außerdem machte unser Fels in der Brandung, Peter Marinkovic, seinem Namen mal wieder alle Ehre und avancierte zum Topscorer der Partie.

 

Das Spiel gewann man letzten Endes nicht durch einen entscheidenden Run, sondern durch Konstanz 94:60. So kann es für die Baskets weitergehen. Für diese stehen nun nämlich die Wochen der Wahrheit an. Möchte man weiterhin an der Tabellenspitze mitmischen, darf man sich in den nächsten Partien gegen die Hochkaräter der Liga keine Niederlage leisten. Das erste Spiel aus dieser Serie von Topspielen findet am Samstag um 18:00 Uhr bei der BG Kamp-Lintfort 2 statt – einer von zwei Mannschaften, die den Baskets in dieser Saison eine Niederlage bescherten. Wir freuen uns über jede Untersützung!

 

Für die Baskets traten an: D. Baya (9), L. Elbracht (1), A. Faßbender (12), S. Javanmardi (18), P. Marinkovic (27), T. Müller (10), N. Schmehl und M. Twarog (17).