U14-1 in Breckerfeld nicht gefordert

Ein auf Sonntagabend verlegtes Spiel sollte auch ein Sonntagabend-Spiel werden.  Angesichts des klaren Hinspielsieges und des Tabellenstandes (Platz zwei gegen den Tabellenletzten) kam irgendwie kein richtiger Drive in die ganze Geschichte.

 

Sollte die Offensive noch halbwegs ihren Job machen (Viertel 1 und 2 25 bzw. 24 Punkte) wurde die Verteidigung - speziell in der Hilfe gegen den Hauptdarsteller der Gastgeber- sehr vernachlässigt. 33 Punkte musste man in Halbzeit 1 einstecken. Auf den Ausgang des Spiels sollte das keinen Einfluss haben. Als Vorbereitung für andere Herausforderungen zur Verteidigung des zweiten Platzes in der Regionalliga aber nicht geeignet.

 

In der zweiten Halbzeit dümpelte das Spiel so vor sich hin. Den Gastgebern fehlte jetzt die Qualität, um uns nachhaltiger zu gefährden.  Aber auch unsere Offensive ging langsam aber sicher in den Sonntagabend-Modus über. Gelangen in Viertel 3 noch 20 Punkte, fiel die Ausbeute in Viertel 4 mit 12 Punkten doch sehr mager aus.

Leider wurde den vielen mitgereisten Eltern kein Leckerbissen geboten. Trotzdem ein 81:42-Erfolg. Abhaken, weiter machen.

 

In Breckerfeld dabei waren Leonidas, Justus, Max, Mike, Eric, Tolga, Niklas, Christopher, Michel, Felix, Johannes