U16 I mit 56:67 Niederlage im Topspiel gegen BG Hagen

Diesen Samstag ging es für unsere U16 I im Topspiel darum den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Rechtzeitig zum Spiel wurden nach langer Verletzungspause Nils und Nino auch wieder fit, so dass beide, wenn auch noch nicht bei hundert Prozent, mitwirken konnten.

Leider musste man, so wie auch das Heimteam, auf einen Big Man in Person von Henk verzichten, welcher mit der JBBL unterwegs war. Außerdem fielen Henri und Issa aus, welche von Justus und Johannes aus der U14 I mit einer tollen Einstellung vertreten wurden.

 

So ging es hochmotiviert mit 10 Spielern und der Starting 5, bestehend aus Nils, Chris, Felix S., Nino und Paul in ein Spiel, welches heute stellenweise NRW-Liga Niveau aufwies. Die ersten Minuten waren geprägt von noch zu vielen ungenauen Abschlüssen, man fand immer wieder den Weg zum Korb, hatte jedoch etwas Pech im Abschluss und verfiel dann in zu viele erzwungene Würfe. Auch die insgesamt 9 Auszeiten des Spiels spiegeln die hohe Intensität wider.

 

Nach einem 10:10 Zwischenstand in Minute 6 und einigen mitreißenden Aktionen von Nino, welcher heute ein tolles Spiel nach der langen Pause machte, konnte das Heimteam immer wieder über den starken Mayer , welcher parallel im JBBL Team der Paderborn Baskets aufläuft, punkten. Zu keiner Zeit fand man Mittel ihn zu stoppen, insgesamt kam er auf 38 Punkte und 10/10 Freiwürfen, welche schlussendlich den Ausschlag gaben. Denn selbst konnte man am heutigen Tage nur 2/9 Freiwürfen verwandeln. Ob der sehr großzügigen Linie der Schiedsrichter, welche dem Heimteam im gesamten Spiel nur 8 Fouls zusprachen, hätte man diese Gelegenheiten nutzen müssen.

 

Nach einem Lauf des Heimteams zum 22:11 Zwischenstand nach dem ersten Viertel (18 Pkr. Mayer), konnte man auch im zweiten Viertel offensiv nicht die richtigen Lösungen finden. Einzig Nils stemmte sich immer wieder durch Aktionen zum Korb dagegen. Das Viertel wurde mit 12:10 gewonnen, jedoch kam man beim Halbzeitstand von 32:23 für das Heimteam noch nicht wirklich auf Tuchfühlung.

 

Dies sollte sich nach der Halbzeit ändern. Hochmotiviert kamen unsere Jungs aus der Kabine und brachten die Offensivleistung, welche man eigentlich in dieser Saison gewohnt ist. Ganze 21 Punkte konnte man erzielen, immer wieder angetrieben durch Chris und tolle Cuts von Felix Sanque setzte Nils mit einem Dreier kurz vor Viertelende den Schlusspunkt zum 44:47 aus unserer Sicht.

 

Alles wieder offen , jedoch kamen die Hagener besser ins letzte Viertel und konnten durch zu einfache Aktionen zum Korb aus dem Pick and Roll punkten. Dort wird in den nächsten Wochen nochmal ein besonderer Akzent im Training liegen müssen. Leider konnte man dem schnellen 8:0 Lauf des Heimteams nur noch 6 Punkte entgegen setzen, bevor man offensiv etwas den Faden verlor und nicht auf mehr als 5 Punkte rankam.

 

So steht am Ende nach tollem Kampf in einem intensiven Spiel nur eine knappe Niederlage auf der Habenseite, wie auch im Hinspiel. Jedoch konnte das Team nach langer Zeit wieder in dieser Besetzung zusammen spielen und vermisste mit Henk, Henri und Issa drei weitere Spieler. Dies gibt Mut für den Endspurt der Saison und das Top 4. Durch die Erkenntnisse aus diesem Spiel wird man sicher einen Schritt nach vorne machen können.

 

Nächste Woche Sonntag in Schwelm steht man vor der nächsten hohen Hürde, doch es gilt nach der Hinspielniederlage noch Einiges gutzumachen!

 

In Hagen dabei:

Orf, Hemmer, Heuwold (13), Houssou (17), Sanque (9), Bausch, Schneyer (10), Abeshi, Aldenhoven (7), Blass