U16 I siegt nach tollem Kampf in Schwelm

Mit nur 8 Spielern, bedingt durch die zeitgleichen Spiele der U14 I und JBBL, ging es am Somntagmorgen für unsere U16er nach Schwelm. Dort sollte ein exzellentes zweites Viertel den Unterschied an diesem Tage ausmachen.

 

Nachdem man im Hinspiel in einem Spiel mit nur einem Schiedsrichter aufgrund von Zonenverteidigung der Schwelmer ein schweres Spiel hatte und am Ende knapp unterlag, waren von Anfang alle Spieler der SW Baskets darauf besinnt es besser zu machen. Aus der Starting 5 stachen im ersten Viertel besonders Nino, Nils und Daan hervor. Nino konnte mit seiner Athletik immer wieder Lücken reissen und Bälle gewinnen und Daan war offensiv für die Schwelmer kaum zu stoppen, ganze 10 Punkte erzielte er im ersten Viertel. Bedingt durch die hohe Intensität und die kleinliche Auslegung der Schiedsrichter kamen beide Teams früh in Foulprobleme, so dass Nils und Felix S. früh zu Zwangspausen gezwungen waren.

Dies führte dazu das nach einem tollen Start das Heimteam vermehrt an die Freiwurflinie geschickt wurde und die Chancen zu einer 27:19 Führung nach dem ersten Viertel nutzte.

 

Wir konnten keineswegs zufrieden sein mit dieser Leistung, denn nach einer anfänglich tollen Offensivleistung wurde vermehrt der eigene Kopf durchgesetzt und die Systeme nicht durchgespielt. Dementsprechend deutlich fiel die Ansprache in der Viertelpause und der darauf folgenden Auszeit aus. Was dann folgte sollte für die zahlreich mitgereisten Eltern und Freunde eines er besten Viertel der Saison werden. Angestachelt durch den mitreißenden Einsatz von Felix Sanque legte unser Team einen 22:2 Lauf in 6 Minuten auf das Parkett auf den das Heimteam trotz Auszeiten keine Antwort wusste. Weitere 7 Punkte von Daan, tolle Cuts zum Korb von Felix S. und ein super Defensiveinsatz jedes Spielers ebneten den Weg zur 41:29 Halbzeitführung.

 

Die zweite Halbzeit musste jedoch mit der selben Intensität angegangen werden, schließlich konnte dieses Schwelmer Team immer wieder selbst mit guten Aktionen zum Korb glänzen. Doch das dritte Viertel startete gleich wieder mit einem 3er von Nils zur 44:31 Führung. Er war es auch der in diesem Viertel nach anfänglichen Foulproblemen durch seine unnachahmlichen Aktionen zum Korb Verantwortung übernahm und 10 Punkte erzielen konnte. So ging es mit einer 61:48 Führung in das Schlussviertel.

 

Dort versuchten die Schwelmer Jungs noch einmal alles, doch unsere Jungs blieben trotz der aufgeladenen Atmosphäre ruhig und spielten ihren Stiefel runter. 76:65 hieß es am Ende nach 40 intensiven und spannenden Minuten, in denen jeder der 8 Spieler einen wichtigen Beitrag zum Sieg leistete.

 

Ein wichtiger Sieg der Moral vor den letzten 4 Saisonspielen und dem Top 4 im WBV-Pokal. Es werden noch einige Prüfsteine auf uns zu kommen, bevor wir die Saison beenden können. Aus diesem Grund geht es kommendes Wochenende in ein 6-tägiges Trainingslager mit dem U16-Team um noch an den ein oder anderen Feinheiten in der Abstimmung und der Teamchemie zu arbeiten, bevor die große Chance da ist die Liga auf einem guten zweiten Platz abzuschließen sowie eine tolle Platzierung beim Top 4 zu erreichen.

 

Es kämpften in Schwelm bis zum Ende:

Orf (2), Hemmer (17), Heuwold (23), Sanque (12), Mohamed, Schneyer (14), Abeshi, Aldenhoven (8)