U18 I mit deutlichem Sieg gegen Bundesliganachwuchs aus Schwelm

Nach der verdienten, ersten Niederlage der Saison in Iserlohn, wollte man gegen den direkten Verfolger aus Schwelm Wiedergutmachung betreiben. Diese Woche stand dann auch eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld. Musste die Südwestler in Iserlohn mit Luca, Kai, Marlon, Lasse und Max gleich auf fünf Leistungsträger verzichten, konnten in Schwelm Marlon, Max und Lasse ins Geschehen eingreifen.

 

Im ersten Viertel merkte man, dass die Kombo in dieser Zusammensetzung selten zusammen spielt. So konnten die Wuppertaler das erste Viertel nur knapp mit 17 : 16 für sich entscheiden (17 : 16). Im zweiten Viertel stand dann die Verteidigung wie ein Bollwerk, ließ nur drei Feldkörbe zu und ging so mit einem kleinen Vorsprung in die zweite Halbzeit (34 : 24).

 

Das dritte Viertel verlief dann wieder relativ ausgeglichen; zu unkonzentriert spielten die Wuppertaler Jungs gegen die Presse der Schwelmer. Dennoch konnten sie ihren Vorsprung auf 54 : 40 ausbauen. Alle Spieler hatten schon Spielzeit bekommen; die vielen Wechsel trugen allerdings nicht dazu bei, den Spielfluss zu verbessern.

 

Da die Wuppertaler im Hinspiel noch fast einen 20-Punkte-Vorsprung verspielt hatten, galt es jetzt die Spannung hoch zu halten. Bei den Schwelmern schwanden jetzt die Kräfte, so dass ihnen gegen die Wuppertaler Defence im Schlussviertel nur noch ein Feldkorb und ein Freiwurf gelang. Mit 22 : 3 ging das letzte Viertel an die Südwestler.

 

Es spielten: Moritz, Tim, Matthis, Chris, Lasse, Tarik, Max Marcus, Mathias, Marijan, Max Fuest und Marlon.