U14 II zeigt anderes Gesicht in Herne

Mit neun Spielern ging es am Samstagmittag zum Tabellenfünften nach Herne. Nach der verschlafenen Leistung und der Niederlage in der Verlängerung gegen Kult Sport am letzten Wochenende, war das einzige Ziel des Trainers heute eine positive Reaktion zu sehen. Nicht nochmal sollten alle Tugenden vergessen werden und ein schnellerer Ball sowie eine intensivere Verteidigung gespielt werden. Letzteres gelang bei nur 37 zugelassenen Punkten heute sehr gut. 84 Punkte in der Offensive beim 84:37 Erfolg zeugten außerdem von einer besseren Linie in der Offensive.

 

Wie so oft jedoch fand man anfangs nur schleppend ins Spiel. Immer wieder wurden zu komplizierte Lösungen gesucht und einzig Armel konnte zu guten Aktionen in der Offensive kommen, geriet jedoch früh in Foulprobleme. Eine 12:11 Führung nach dem ersten Viertel riss die zahlreich mitgereisten Eltern noch nicht von den Sitzen..

 

Auch das zweite Viertel, in dem jeder Spieler seine Einsatzzeit bekam, war nicht von einem Offensivspektal geprägt. Jedoch hielt man das Heimteam bei mageren 4 Punkten und ging mit einer 25:15 Führung in die Halbzeit.

 

Dort mussten die Jungs abermals wach gerüttelt werden und lieferten anschließend ab. Mit 59:22 wurde die zweite Halbzeit gewonnen. Besonders Phillip und Gian Luca wachten endlich auf und zeigten tolle Offensivaktionen, Gian Luca konnte 3 Dreier versenken und das Tempo wurde immer wieder angezogen. Warum nicht letzte Woche so, war die einzige Frage, die dem Coach nach dem Spiel blieb..

 

Nun geht es in den verbleibenden zwei Spielen gegen Iserlohn und in Velbert darum Platz 2 der Oberliga zu halten und die Saison versöhnlich abzuschliessen.

 

Es spielten in Herne:

Fishman, Tode, Tiedtke, Ludwig, Hub, Ebeling, Selmani, Wethekam, Hofmann