U14 I spielfreudig in Kamp-Lintfort

Mit ungewohnt kleiner Spielerzahl - immerhin noch zu zehnt- fuhr man an den Niederrhein, um die Vizemeisterschaft in der Regionalliga perfekt zu machen.

 

Und es schien, dass die Jungs ohne jeglichen Druck einfach nur Bock zum Basketballspielen hatten. Das erste Viertel kann man ein fast perfektes Viertel nennen.

 

Die Starformation Justus, Lazar, Finn, Johannes und Christopher machte so viel Dampf, dass man um die Gastgeber echt Angst haben musste. Über 14:0 und 22:4 ging das Viertel klar mit 33:10 an die SW´ler. Eine bravoröse Vorstellung. Der Caoch hatte Sendepause. Die Jungs machten alles richtig.

 

 

 

In Viertel zwei kam durch Spielerrotation etwas Sand ins Getriebe, die Gastgeber kamen besser ins Rollen, trotzdem geriet der anvisierte Erfolg zu keiner Zeit in Gefahr. Schade nur, dass die äußerst genau pfeifenden Schiedsrichter ein körperlicheres U14 Spiel nicht zuließen. Beide Teams hätten es sich gewünscht. Viertel zwei wurde knapp mit 17:15 gewonnen.

 

Anlass in der Halbzeit an Aufrechterhaltung der Spannung und Bereitschaft zu appelieren.

 

 

 

Die Startformation machte dann aber zu Beginn des dritten Viertels kurzen Prozess und erhöhte den Vorsprung auf 66:32 (28. Minute). Ein kurzes Aufbäumen ließ den Vorsprung zum Ende des dritten Viertels auf knapp unter 30 Punkte abschmelzen.

 

 

 

In Viertel vier war aber der Wille der Kamp-Lintforter vollständig gebrochen. Heute war gegen eine so gut aufgelegte Truppe von den Wuppertaler Südhöhen kein Kraut gewachsen. Gut ausgewählte Abschlüsse sowohl aus der Nähe als auch aus der Mittel-und Ferndistanz machten die Angriffe sehr schwer kalkulierbar. Reines Zurückziehen in die Zone war kein Mittel. Es ging Gefahr von allen Positionen aus.

 

 

 

Am Ende ein klarer 93:49-Erfolg, der einfach nur Spaß gemacht hat. Die Jungs haben das Spiel von beginn bis zum Ende eigenständig geleitet und organisiert. Gut gemacht.

 

 

 

Lenni, Justus, Lazar, Mike, Eric, Tolga, Finn, Max, Christopher und Johannes machten den mitgereisten Eltern viel Freude.