U12 I in Feierlaune

Uneinholbar an der Tabellenspitze empfing die bisher unbesiegte U12 zum letzten Heimspiel die Baskets aus Lüdenscheid. Aus dem Hinspiel bekannt, sollte es eine leichte Aufgabe werden.

 

Angesichts dessen wurde dieses Spiel genutzt, um neben den routinemäßig eingesetzten U10ern Jonathan und Mick auch noch Jan und Justin zum Einsatz kommen zu lassen, um für das bevorstehende U10 Viertelfinale am kommenden Sonntag gut gerüstet zu sein.

 

 

 

Los ging es aber erst einmal mit der Startformation U12. Fynn, Cedric und Finn sollten für den nötigen Dampf sorgen, Lenni und Luka bei der Umsetzung in Punkte kräftig helfen. Und es ging richtig ab. Trotz einiger Fehlwürfe stand es nach nur 5 Minuten bereits 18:2, am Ende des ersten Viertels sogar 35:7. Fast alle Kinder standen zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Spielfeld und mischten fleißig mit.

 

Mit den Einwechslungen der U10er - es standen manchmal derer drei auf dem Feld- stockte der Express erwartungsgemäß etwas, ganz verloren gingen die Angriffsaktionen  aber nie. Auch konnte man sich durchaus leisten, dass die besten Gäste nicht von unseren stärksten Verteidigern gedeckt wurden.  Und somit blieb das Ergebnis zur Halbzeit mit 59:19 in überschaubaren Regionen.

 

 

 

Viertel drei wurde wieder zum 3er Viertel auserkoren. Es sollten Distanzschüsse, aber vor allem deren Vorbereitung geübt werden. Das gelang leider  nur wenig überzeugend. Es wurden zwar vier 3er erzielt, aber viel zu viele Versuche zu früh und ohne gute Vorbereitung genommen.

 

Die Gäste spielten in diesem Viertel fleißig mit und landeten den ein oder anderen, viel umjubelten Punkt. Da lohnte sich die lange Anreise doch zumindest etwas für die Kinder und die Eltern.

 

 

 

In Richtung 100er waren die kids aber nicht zu stoppen.  Vier Minuten vor Spielende gelang Valerie der Ehrenpunkt und alle hatten mächtig viel Spaß.

 

 

 

Das 107:37 spiegelt absolut die Verhältnisse am heutigen Tag wider. Mehr muss einfach auch nicht sein.

 

 

 

Das letzte Heimspiel in dieser Saison spielten Lenni, Valerie, Jonathan, Elias, Fynn, Finn, Jan, Luka, Justin (mit seinem ersten U12er Korb), Cedric und Mick