U14 II zahlt ordentlich Lehrgeld im ersten Regionalligaspiel

Schon bevor es kurz vor dem Spiel mit Maxi und Cedric zwei schwerwiegende Ausfälle zu verkraften gab, war es dem Trainer und Umfeld der U14-2 klar, dass das junge Team in den ersten Spielen vermutlich eine Menge Lehrgeld bezahlen muss.

 

Die Gegner aus Dortmund, welche sich in der NRW-Quali noch gegen unsere U14 I gut präsentiert hatten, zeigten sich in allen Belangen deutlich weiter als die noch unerfahrenen Jungs der SW Baskets. Allein in der Starting Five machten 3 von 5 Kids ihr erstes Spiel und gaben 40 Minuten alles. Trotz eines am Ende sehr deutlichen Ergebnisses von 15:66 aus Sicht des Heimteams steckte keiner der Jungs auf und versuchte von Anfang bis Ende alles.

 

Nach einer fast niederlagenfreien Oberliga-Spielzeit im letzten Jahr, gilt es diese Saison wichtige Erfahrungen in einer höheren Klasse zu machen und sich Stück für Stück an das Niveau der Liga anzupassen.

 

Mit allen Kindern an Bord und der selben Motivation wie diesen Sonntag ist dies kein aussichtsloses Unterfangen! Nun gilt es bis zum nächsten Spiel an den Erkenntnissen von Sonntag zu arbeiten, um defensiv und offensiv einen Schritt nach vorne zu machen. 

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die sehr fairen Gäste aus Dortmund um Coach Grote und der guten Linie der Schiedsrichter, welche allen Kids, besonders denen, die das erste Spiel gemacht haben, mit ihrer Art ein schönes Basketballspiel ermöglichten.

 

Es traten an auf SW-Seite:

Pollick, Schmitz, Brandenburg, Usatov, Coric, Jevtic, Wethekam, Bohl, Bamfaste