U14 II muss den Blick nach vorne richten

Wie gewohnt nicht mit allen Spielern ging es am Sonntag gegen das nächste Spitzenteam der Liga aus Haspe. Cedric, Ben und Frederik fehlten.

 

Dies sollte sich bei der größtenteils unerfahrenen Mannschaft an diesem Sonntag gegen sehr starke Gäste direkt zeigen. 7:31 wurde das erste Viertel abgegeben, und das Spiel somit schon frühzeitig entschieden.

 

Trotzdem sollte das Spiel gegen ein Team auf diesem Niveau zum Lernen genutzt werden, denn bereits nächste Woche wird es in Lüdenscheid ernst. Dort geht es gegen einen Konkurrenten in der Tabelle um den ersten Sieg. Es bleibt nur zu hoffen, dass dann endlich einmal alle Spieler an Bord sind.

 

Bei der 31:102 Niederlage wurde defensiv viel zu verschlafen agiert, einzig Coric packte heute an beiden Enden des Feldes richtig zu. Mit teilweise guten Ansätzen heute auch Pollick, Jevtic und Bohl.

 

In der kommenden Trainingswoche wird in zwei Einheiten von Trainerseite alles dafür getan werden, dass in Lüdenscheid der erste Sieg folgt. Am Samstag liegt es dann wieder an den Spielern endlich eine bissige Leistung über 40 Minuten abzurufen. Ohne die bissigen Cedric und Frederik war diese Einstellung an diesem Sonntag leider zu keiner Zeit genügend vorhanden!

 

Es kamen zum Einsatz:

Bohl, Pollick, Coric, Jevtic, Usatov, Bamfaste, Hub, Schönweitz, Wethekam, Zimmermann