U18 I behält ihre weiße Weste

Die U 18 der Südwest Baskets musste sich Sonntagnachmittag mit dem Bundesliga-Nachwuchs der Citybaskets Recklinghausen in der NRW-Liga messen.

Die körperlich unterlegenen Recklinghausener schafften es im ersten Viertel immer wieder, durch erfolgreiche Distanzwürfe das Spiel eng zu halten. Die Wuppertaler Jungs nutzten ihre körperliche Überlegenheit aus und führten nach Ende des ersten Viertels knapp mit 18:16. Der Bundesliga erfahrene Coach der Recklinghausener stellte im zweiten Viertel auf Ganzfeld-Presse um, die den Wuppertaler Jungs einige Probleme bereitete, zumal der etatmäßige Aufbauspieler mit seinem dritten Foul auf die Bank musste. Mit einem 8:0-Lauf erkämpften sich die Gäste aus Recklinghausen so innerhalb von zwei Minuten vor der Halbzeitpause einen ordentlichen Vorsprung (26 : 35).

 

 

Die Ansprache in der Kabine war wie selten deutlich, führte aber zusammen mit einer Verteidigungsumstellung zum gewünschten Erfolg. Innerhalb von fünf Minuten hatten die Wuppertaler Jungs den Rückstand nicht nur egalisiert, sondern bis zum Ende des dritten Viertels in eine 6-Punkte-Führung umgewandelt. Im Angriff spielten sie jetzt wie aus einem Guss und zeigten gegen die Zone der Recklinghausener ihre beste Saisonleistung; 26 Punkte in einem Viertel gegen eine Zonenverteidigung bei kontrolliertem Spielaufbau. Neben Max Marcus zeigten in dieser Phase insbesondere Max Fuest und Moritz Freitag eine tolle Leistung. Aber auch Kai und Marijan fügten sich toll ins Mannschaftsgefüge ein und sorgten für absolute Lufthoheit. Kaum ein Rebound ging verloren. Zu keinem Zeitpunkt war ein Leistungsabfall zu erkennen. Luca stellte sich in den Dienst der Mannschaft, organisierte das Spiel und sorgte dafür, dass wir in der zweiten Halbzeit jederzeit das Spiel kontrollierten.

 

 

Im letzten Viertel fiel den Jungs aus Recklinghausen dann auch nicht mehr viel ein. Mit einem weiteren 10:0-Lauf machten die Wuppertaler Jungs den Sack zu; Spielstand nach 33 Minuten 62 : 46. Die Konzentration wurde weiter aufrecht erhalten und so wurde das Spiel auch in dieser Höhe verdient mit 74 : 54 gewonnen.

 

 

Es spielten: Moritz, Tim, Chris, Tarik, Max Marcus, Marijan, Kai, Luca und Max Fuest

 

 

In zwei Wochen geht es hoch gehandelten Titelanwärter nach Düsseldorf zu den Giants Düsseldorf, die nur knapp die Qualifikation für die NBBL verpasst haben. Dort haben die Wuppertaler Jungs nur Aussenseiterchancen.