U12 I zeigt großen Kampf gegen Leverkusen

Gegen die mit nur einer Niederlage und ansonsten einigen recht hohen Siegen angereisten Gäste aus Leverkusen hieß es in der krassen Außenseiterrolle den Kampf anzunehmen und sich nicht, wie im letzten Spiel gegen Düsseldorf, einschüchtern zu lassen.

 

Bereits bei der Eingangsansprache war in den Augen vieler Kinder zu erkennen, dass heute der geforderte Kampfgeist abgerufen werden sollte.

Nach relativ ausgeglichenen Start geriet man bis zur 5. Minute - auch bedingt durch sicher verwandelte Freiwürfe der Gäste- mit 4:15 in Rückstand. Es wurde noch kein Mittel gegen die kompakte Verteidigung gefunden. Aber allen voran Till zeigte bereits jetzt, dass es heute kein Kopf-hängen-lassen gab.

 

Dass das erste Viertel mit 11:27 verloren ging, resultierte aus der sehr guten Wurfquote der Leverkusener, die durchweg schon über einen sehr gut ausgebildeten Wurf verfügten und absolut sicher 7 Punkte alleine durch Freiwürfe erzielten.

In den nächsten drei Vierteln zeigte aber das Team, zu was es in der Lage ist, wenn alle an einem Strang ziehen. Viertel 2 und 4 wurde nur mit drei, Viertel 3 mit vier Punkten verloren. Man war auf Schlagdistanz zu dem hohen Favoriten.

 

Dass es am Ende nicht ganz reichte, war am heutigen Tag auch der unausgeglichenen Freiwurfverteilung zuzuschreiben. Nach 15 begangenen Fouls durften die Gäste 14 mal an die Linie, wir lediglich 4 mal. Da müssen wir dran arbeiten, dass, wenn gefoult wird, das früher passiert und nicht in der Wurfaktion.

 

Das war aber auch schon fast der einzige Makel. Ansonsten sprühten alle Kinder auf dem Feld vor Einsatzfreude. Hervorzuheben am heutigen Tag unsere drei 2006er guards Till, Mick und Jonathan. Sie warfen sich unermüdlich in die Zweikämpfe. Aber auch alle anderen machten ihren Job durchweg sehr anständig. Es fehlt zu diesen Mannschaften zwar noch ein kleines Stück, aber das ist aufzuholen. Auf geht´s Jungs. Das bekommen wir hin!

 

Sebastian, Felix, Tom H, Jonathan, Tom A., Till, Mick, Theo und Marko machten den vielen Eltern viel Freude