U14 II arbeitet trotz Niederlage immer härter an sich

Trotz der deutlichen 27:73 Niederlage gegen die Iserlohn Kangaroos, bei der einige Offensivaktionen verlegt wurden um das Ergebnis knapper zu gestalten, scheint bei der U14 II ein Umdenken stattgefunden zu haben.

 

Gegen die sehr groß und robust gewachsenen Gäste war an diesem Tag kein wirklich knappes Spiel möglich, jedoch steckte man nicht auf und viele Spieler zeigten tolle Fortschritte in Einsatz und Körperspannung.

 

Cedric ordnet das Spiel immer besser, wenn auch oft noch ziemlich kopflos, wird er offensiv immer gefährlicher. Christian zeigte einen erhofften Schritt in die richtige Richtung, während Luka und Luka den stabilen Trend der letzten Wochen in Punkto Einsatz fortsetzen, besonders Luka Coric wird sich offensiv immer mutiger Richtung Korb. Frederik, mit einigem Pech im Abschluss, überzeugte jedoch als wichtiger und lautstarker Dirigent in der Defense.

 

Für das junge Team war das oft eindimensionale Pick and Roll des robusten Teams aus Iserlohn einfach noch zu viel, wobei sich die Gäste auch sehr sicher bei den Schüssen aus der Mitteldistanz zeigten. Ein verdienter Sieg für die Gäste, doch unsere Jungspunde werden bis zum Rückspiel alles tun, um das Spiel dann knapper und offensiv effektiver zu gestalten!

 

Es kämpften mit gutem Einsatz:

Schönweitz, Wethekam, Bohl, Jevtic, Coric, Usatov, Hub, Ernzer, Bamfaste, Schmitz, Zimmermann