U14 I dominiert gegen Schalke nach Belieben

Klare Vorzeichen: ungeschlagener Tabellenführer gegen den Tabellenvorletzten. Lediglich der Schlendrian könnte eine klare Sache verhindern. Tat es aber nicht.

 

Der Coach mahnte mehrfach, das Spiel von Beginn an ernst zu nehmen. Und das tat die starting five in beeindruckender Manier. Mit viel Tempo, gutem Zusammenspiel und einer aufmerksamen Defense stellte sich sofort heraus, dass die Gäste keine Chance hatten. Obwohl man auf eine Ganzfeld-Manndeckung verzichtete, wurde den Knappen das Leben im Spielaufbau sehr schwer gemacht. Resultat: 38:4 nach dem ersten Viertel.

 

Es konnte jetzt munter durchgewechselt und an den taktischen Dingen gearbeitet werden. Leider blieb aber in Viertel zwei die konsequente Verteidigungsarbeit auf der Strecke. Den Gästen gelangen durch nicht besonders originelle, aber immerhin für unsere verschlafene Defense ausreichend effektive Züge zum Korb, 17 Punkte. Zwar erzielten die Südwestler vier mehr, das sollte aber nicht der Anspruch sein.

59:21 zur Halbzeit.

 

Den Wachrüttler bauten wir dann Mitte des dritten Viertes ein, als dann doch mal auf Vollfeld-Presse umgestellt wurde. Und schon kam mehr Schwung in die ganze Sache. Dieses Viertel wurde aber auch ausgiebig genutzt, um unsere Abläufe zu testen und zu verfeinern. Das gelang ganz ordentlich.

 

In Viertel drei wurden den Gästen nur fünf Punkte gegönnt.

 

Der in Minute 35 vollendete 100er durch Justus rundete einen schönen Nachmittag ab, der mit einem geselligen Beisammensein, Glühwein und mit viel Herz und Liebe hergestellten Backwaren sein Ende fand.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fantastische Elternschaft, die bei jedem Spiel nahezu vollzählig an Board ist und die Jungs immer und überall unterstützt.

 

Folgende Spieler trugen sich alle in die Punkteliste beim 108:38 Erfolg ein: Justus, Lukas, Fynn, Max L., Finn, Niklas, Max S., Christopher, Torben und Timo