U18 II holt Sieg mit viel Krampf

Ohne Heuwold, Winter und Eid ging es mit 10 Mann nach dem morgendlichen Spiel der 5.Herren weiter nach Schwelm. Ohne einen der wichtigsten Spieler, Heuwold, galt es den Verlust im Kollektiv aufzufangen.

Dabei legte man defensiv, gleich angetrieben von Kapitän Sanque, gut los und ließ nur 11 Punkte im ersten Viertel zu. 

25:11 nach 10 Minuten, leider konnte man diese Konzentration nicht aufrecht erhalten und Foulprobleme zwangen uns früh zu verschiedenen Formationen. Ohne drei fehlende Inside-Spieler kam es unter dem Korb immer wieder zu Reboundproblemen. Folgerichtig kamen die von Coach Schäfer trainierten Schwelmer zur Pause wieder auf 34:31 aus unserer Sicht heran.

 

Ein unnötig knappes Spiel entwickelt sich nun in der kompletten zweiten Halbzeit, welches das Team jedoch zusammen schweißte. Kapitän Sanque übernahm lautstark Verantwortung und Wagner und Jeske ersetzten Heuwold durch wichtiges Scoring. Wie gewohnt konnte man sich dabei auch auf Kosch verlassen, welcher mal wieder seinen Weg zu 25 Punkten fand.

 

Mit einer knappen 46:45 Führung ins letzte Viertel gegangen, konnte man die Überraschung erst kurz vor dem Ende verhindern. Nach 3 Dreiern von Jeske und Kosch konnte man erst in Minute 39 den Sieg festmachen.

65:58 hieß es am Ende nach 40 intensiven Minuten, in welchen der ein oder andere Spieler dazu gezwungen wurde Verantwortung zu übernehmen, und an dieser Aufgabe gewachsen sein sollte. Wichtige Erfahrungen für das nächste Spiel am kommenden Samstag in Wülfrath, welches sicher nicht einfacher werden wird!

 

In Schwelm kamen zum Einsatz:

Orf, Fromm (5), Tesche (4), Sanque (5), Kosch (25), Wagner (15), Akyol, Abeshi, Hemmer, Jeske (11)