5.Herren mit vermeidbarer Niederlage gegen erfahrene Remscheider

Nicht nur den Trainer hatte an diesem Wochenende die Grippewelle erwischt, viele Spieler mussten an diesem Samstag der Halle fern bleiben, und es scheint als ob bei der Hallenvergabe ebenfalls etwas eingeschlichen hatte.. Das Spiel musste kurz vor Spielbeginn aufgrund einer fehlenden Belegung in die kleine Halle 5 der Sporthalle Ronsdorf verlegt werden, was den erfahrenen Spieler des Remscheider SV durchaus zu Gute kam, wurden doch die jungen Wilden der Herren 5  in ihrem Aktionsradius eingeschränkt, in einer Halle in der man selbst nie trainiert hatte und nur einmal selbst auswärts angetreten ist im interen Duell mit der Herren 4.

 

Die 8 Spieler der SW Baskets, zur Hälfte mit Spielern des Jahrgangs 2000 angetreten, hatten zu Beginn leider wiederholt mit Unkonzentriertheiten zu kämpfen. Das kleinere Spielfeld begünstigte immer wieder nervöse Abspielfehler, welche die klugen Gäste in einfache Punkte ummünzen konnten. Viertel 1 und 2 wurden vollkommen verschlafen und einzig Heuwold zeigte eine starke Offensivleistung mit 14 Punkten. Ein deutlicher 34:52 Rückstand sollte die Vorentscheidung an diesem Tage bedeuten.

 

Halbzeit 2 konnte zwar gewonnen werden, jedoch kassierte man nach jedem kleinen Lauf viel zu einfache Gegenpunkte. Besonders unter den Körben zeigte sich die Erfahrung der Gäste, immer wieder konnten dort einfache Punkte erzielt werden. Das von Wagner, Kosch und Heuwold angetriebene Aufbäumen wurde so immer wieder durch weiches Defensivverhalten zu nichte gemacht. Und spätestens als das Spiel kurz einen einstelligen Rückstand aufwies, konnten die erfahrenen Gegenspieler mit kleinen Nickligkeiten in die Köpfe der jungen Spieler gelangen, welche die Trefferquote nicht bis zum Ende fortsetzen konnten.

78:93 hieß es am Ende in einem Spiel, welches man auf die eigene Kappe nehmen muss.

 

Schwaches Defensivverhalten unter den Körben, Unkonzentriertheiten und fehlendes Verwerten der Größen- und Geschwindigkeitsvorteile in der Offensive verhinderten heute eine Überraschung gegen einen der zwei Aufstiegsfavoriten.

 

Nach der zweiwöchigen Spielpause geht es in Hilden darum wieder in die Erfolgsspur zu kommen!

 

Gegen Remscheid im Einsatz:

Langner (5), Heuwold (25), Sanque, Kosch (23), Wagner (7), Korte (6), Ogunjimi (5), Huber (6)