5.Herren mit Siegen gegen Hilden und 4.Herren

Zunächst der Bericht des letzten Auswärtsspieles in Hilden Anfang März, welches deutlich mit 73:44 gewonnen werden konnte.  Mit 9 Spielern angetreten konnte man sich wie so oft auf die breite Offensivkraft verlassen.

Mit einem 11:0 gestartet, legte man früh die Weichen auf Sieg, jedes Viertel wurde deutlich gewonnen und besonders Schubert und Heuwold konnten in Kombination mit insgesamt 55 Punkten glänzen. Immer wieder traf man Würfe von Außen , welche den Weg in die Zone öffneten. Dort konnten Korte und Huber besser als in den letzten Spielen ebenfalls eingebunden werden.

 

Im Heimspiel an diesem Samstag zeigte sich die Herren dann defensiv erschreckend schwach, während in der Offensive 17 Dreier verwandelt werden konnten bei einer mehr als 50-%igen Quote!

103:84 hieß es am Ende in einem in der ersten Halbzeit noch sehr ausgeglichenen Spiel, was zunächst Heuwold kurz vor der Pause mit einem persönlichen 14 Punkte Lauf in zwei Minuten ändern sollte. Mit einer 52:44 Führung ging es in die Kabinen.

 

Nach der Halbzeit lief dann Heuwolds Co-Part Schubert heiß und verwandelte 15 Punkte in 3 Minuten zur beruhigenden 67:52 Führung in Minute 25. So konnten alle 8 Spieler noch ausreichend Spielzeit und Selbstvertrauen sammeln. Besonders Wagner und Kinder nutzten dies in der Schlussphase und Schubert war es schließlich vergönnt den ersten Hunderter der Saison der 5.Herren einzutüten! Offensiv mit Vierteln mit 20,32,24,27 Punkten eine tolle Leistung , während defensiv viel zu weich und unkonzentriert agiert wurde. Daran wird in den nächsten Wochen gearbeitet werden müssen!

 

In Hilden im Einsatz:

Schulz (7), Langner, Heuwold (23), Schubert (22), Sanque (2), Kosch (5), Wagner, Korte (6), Huber (8)

 

Gegen die Herren 4 im Einsatz:

Langner (5), Heuwold (25), Schubert (36), Sanque (1), Kosch (14), Wagner (10), Kinder (2), Korte (4), Tomanek (6)