5.Herren setzt dezimiert Siegesserie fort

Aufgrund einiger terminlicher Verhinderungen musste die 5.Herren mit nur acht Spielern und ohne die beiden Topscorer Heuwold und Schubert nach Solingen fahren.

Stattdessen war Spielertrainer Tomanek, sowie 3 Spieler der U18 mit von der Partie. Besonders Kosch konnte dabei heute mit starken 29 Punkten Verantwortung übernehmen und auch das Zusammenspiel der beiden Center Ogunjimi und Korte wusste zu gefallen.

 

Das Spiel entwickelte sich zu einem Kopf-an-Kopf Rennen mit einer tiefen Verteidigung in der kleinen Solinger Halle. Im ersten Viertel schien bis auf drei erfolgreiche Dreier und Aktionen von Ogunjimi in der Zone der Korb wie vernagelt. 16:16 nach dem ersten Viertel, bevor Korte und Kosch für eine 31:23 Führung sorgten. Mit einer 31:26 Führung ging es in die Halbzeit.

 

Aus dieser kamen die Gastgeber deutlich gestärkt hervor und starteten einen starken Lauf, dem Wagner, Sanque und Kosch erst Ende des Viertel etwas entgegen zu setzen wussten. 44:47 Rückstand vor dem Schlussviertel.

 

Auch dort hatten die Gastgeber zunächst mehr Wurfglück. Beim Stand von 54:46 für die Gastgeber sollten sich unsere Jungs jedoch endlich am Riemen reissen, und starteten, angeführt von Kosch, Langner und Tomanek einen 19:3 Lauf. 10 von 13 Freiwürfen wurden im Schlussviertel verwandelt und damit das nächste Spiel mit 65:57 gewonnen.

 

Besonders aufgrund der dezimierten Besetzung ein toller Sieg der Jungs, jeder konnte dabei einen wichtigen Teil zum Sieg beitragen. Nun gilt es am nächsten Wochenende den Trend im Duell mit dem Ortsrivalen Kult Sport Wuppertal 3 fortzusetzen.

 

Für die Herren 5 im Einsatz:

Langner (8), Kinder, Sanque (2), Kosch (29), Wagner (4), Korte (8), Ogunjimi (4), Tomanek (10)