U16 I macht das Quali-Triple perfekt!

Heute sollte nach der U14 und U18 am gestrigen Samstag auch die U16 den Einzug in die ehemalige NRW-Liga, zur neuen Saison nun als Regionalliga benannt, perfekt machen. Es ging nach kurzfristiger Absage eines Teams dabei in einem einzigen Spiel gegen die Bergischen Löwen aus Bensberg. WIrklich Krallen zeigen sollten heute aber besonders unsere jungen Wilden, welche nach einem zaghaften Anfang, in dem sich das neu formierte Team aus erfahrenen 2002ern mit den ungeschlagenen 2003ern der letzten Saison erstmal finden musste, nach 7 Minuten die Nervosität ablegten.

 

Die erste 5, bestehend aus Justus, Niklas, Lazar, Michel und Felix, mussten zunächst den athletischen Aufbauspieler des Heimteams in den Griff bekommen, aber nach den ersten Wechseln zeigten besonders Christopher und Johannes eine tolle Leistung am offensiven Brett.

14:13 Führung nach den ersten 10 Minuten, die Handbremse war noch nicht gänzlich gelöst.

 

Dies sollte dann aber in den zweiten 10 Minuten passieren. Mit einem Tempo, welches die Gastgeber ab Minute 13 nicht mehr mitgehen konnten wirbelten besonders Lazar, Finn und Christopher immer wieder die Defensive des Heimteams durcheinander und kamen zu schnellen Abschlüssen. Alle 12 Spieler unseres Teams machten weiter Dampf und auch die Wechsel und Auszeiten konnten den Lauf nicht stoppen.

42:21 hieß es zur Halbzeit , ein großer Schritt Richtung Qualifikation war getan.

 

Als tolle Einheit schwor sich das Team in der Kabine auf die letzten 20 Minuten ein und präsentierte sich auch mit den mitgereisten Spielern, die es heute leider nicht in den Kader geschafft haben, als echtes Team. Jede Aktion auf dem Feld wurde mit den zahlreich angereisten Eltern mit Anfeuerungsrufen honoriert, welche das Spiel zu einem echten Heimspiel machten.

Doch zunächst zeigten sich einige Unkonzentriertheiten nach der Halbzeit, welche Coach Dragan Ciric schnell mit einer Auszeit korrigieren konnte. Defensiv hielten Finn, Lazar und Christopher im Wechsel den Aufbauspieler in Schach, so dass die Bergischen Löwen nicht mehr auf weniger als 19 Punkte Rückstand verkürzen konnten. Es sollte weiter jeder Spieler seinen Beitrag zum Erfolg leisten und dafür sorgen, dass am Ende ein deutlicher 75:38 Erfolg auf der Habenseite stand!

Die ausgesprochen ausgeglichene Punkteverteilung zeigt, wie gut der Ball bereits offensiv in Bewegung gebracht und vereteilt wurde und wie unausrechenbar die U16 bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung ist.

 

Somit löste auch die U16 verdient das Ticket für die neue Regionalliga. Auch wenn es nur wenige gemeinsame Einheiten für das gesamte Team waren, zeigte das Team gute Ansätze. Jedoch gibt es im Sommer noch Einiges zu Tun, damit unsere jungen Wilden eine gute Rolle in der höchsten Spielklasse spielen können!

 

SG Bergische  Löwen - SG SW Baskets Wuppertal 38:75 (13:14//8:28//13:18//4:15)

 

Für die SW Baskets im Einsatz:

Ludwig, Bausch (5), von Baum (1), Rauter (4), Stojanovic (8), Schmidt (4), Pook (12), Kremer -C- (11), Dahm (14), Selmani (2), Marcus (4), Blass (8)