Spielberichte 1.Herren 2013/14 (Landesliga)

11.05.14

Saisonabschluss in Mühlheim mit einem 82 zu 69 Sieg

Die Fakten vor diesem Spiel waren klar. Man war zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit dem Zweiten aus Essen-Überruhr und nur mit einem Sieg hatte man noch Chancen auf den begehrten zweiten Platz.

Entsprechend konzentriert ging man ans Werk. Mit einer etwas veränderten ersten Fünf an diesem Tag. Wir starteten mit Andreas, Darwin, Alex, Benni und Dennis. Das erste Viertel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Dennis konnte gegen die Manndeckung eins um andere Mal glänzen. Schnell stellte der Gastgeber aus Mühlheim auf eine 2-3 Zone um, um die Unterlegenheit unter den Körben Herr zu werden. Der Plan ging auch reibungslos auf. Leider war die Trefferquote an diesem Tag nicht so gut wie im letzten Heimspiel gegen Duisburg. Es fehlten uns ja auch einige gute Distanzschützen an diesem Nachmittag. Jaschek musste arbeiten und Anton war angeschlagen. Als wäre dies nicht genug, musste Sven unser HOT-Shooter aus der letzten Begegnung, die ganze Woche mit einer Sehnenentzündung in der rechten Hand pausieren. War wohl alles etwas viel für das Händchen?

Zur Halbzeit führten die Gäste mit einem Punkt und alles war noch machbar. Leider konnten die Mühlheimer Herren sich bis in die Mitte des dritten Viertels bis auf 12 Punkte absetzen. Da blieb dem Coach nichts mehr Anderes übrig, musste sich doch noch mal die Schuhe schnüren und versuchen das Blatt zu wenden. Es ging nicht gleich so wie wir uns das Vorgestellt hatten, denn die Mühlheimer glänzten gleich mal mit einem unsportlichen Foul gegen den alten Mann!

Was aber mehr oder weniger der Startschuss für die Aufholjagd war! Auch wir stellten auf 2-3 Zone um, wechselten noch mal durch. Andreas und Darwin machten vorne Druck und Dennis, Hansi und Alex ließen hinten nichts mehr anbrennen. Die Mühlheimer kamen nur noch auf 13 Punkte, für den Rest des Spiels, aber bei uns lief der Motor endlich rund. Wir konnten unter den Körben wie auch von außen immer wieder punkten. Durch die Gnadenlose Reboundüberlegenheit lief auch wieder der Schnellangriff, ganz zur Freude des Trainers,der ganz schön am pusten war.

Das letzte Viertel gewannen wir 32 zu 9. Das Team hatte seine Arbeit getan, was nun im anderen Spiel passierte war nicht unter unserer Kontrolle. Leider hatte man die Gelegenheit während der Saison ausgelassen, sich den direkten Vergleich gegen Essen zu sichern.

Nur am Rande, Essen gewann deutlich und wird nun als zweiter den Weg in die Oberliga antreten.

 

Nichtsdestotrotz bin ich sehr stolz. Die Mannschaft hat sich nicht nur sportlich, nein auch menschlich toll weiterentwickelt.

 

Danke noch mal an alle die dabei waren und uns auch immer wieder unterstützt haben.

 

Es spielten: Andreas Thanos (3), Sven Tomanek , Alex Prahm (24), Darwin Jäger (22), Patrick Marszalek (2), Benni Nick(2), Justin Gnad (3), Dennis Heinzmann (16), Marlon Pook, Hansi Gnad (7)

03.05.14

Deutlicher Sieg gegen den Tabellenersten aus Duisburg

Mit 85 zu 64 konnte man sich gegen einen ersatzgeschwächten Tabellenführer deutlich durchsetzen.

An diesem Tag regnete es Dreier! Sven machte sein bestes Saisonspiel, erzielte 23 Zähler und machte alleine 7 Dreier. Davon fanden schon 5 im ersten Viertel ihr Ziel. Leider war zu diesem Zeitpunkt das Spiel immer noch ausgeglichen, denn auch die Gäste kamen immer wieder zu einfachen Punkten.

Im zweiten Viertel legte man ein größeres Augenmerk auf die Verteidigung und schon konnte man auch davon ziehen.

Diese Führung baute man im Laufe der Partie etwas aus und am Ende dieses Nachmittages verbuchten wir einen ungefährdeten Sieg.

 

Es spielten: Andreas Thanos (5), Sven Tomnanek (23), Alex Prahm (9), Darwin Jäger (7), Patrick Marszalek (4), Benni Nick (4), Justin Gnad (8), Sascha Jost (4), Dennis Heinzmann (10), Georgios Kostidis (6), Marlon Pook (5)

22.03.14

Nächster souveräner Sieg, 80:46 gegen Heiligenhaus

Tolles Spiel, alle Spieler konnten punkten. Uns es gab das Heimdebüt für unseren Jüngsten zu feiern. Marlon Pook, aktueller U16-Spieler der SW Baskets, kam mit seinen noch nicht mal 15 Lenzen zu seinem ersten Einsatz bei den 1.Herren. Er machte einen richtig guten Job und konnte einige Minuten auf dem Parkett verbringen. Nicht nur das er 5 Punkte beisteuerte, nein auch einige andere tolle Aktionen waren dabei.

 

An diesem Abend kamen alle wieder zu guten Einsatzzeiten, besonders Justin ließ sich nicht lange bitten und avancierte wieder mal zum Top Scorer. Wir machten auf allen Positionen viel Druck und ließen dem Gegner kaum Luft zum atmen.

 

Dadurch kam man immer wieder zu Ballgewinnen und ins Laufen. Der Gegner musste schlechte Würfe nehmen und wir konnten unsere Systeme durchspielen. Auch so war das Spiel gut anzusehen.

 

Rundum zufrieden konnte man an diesem Abend nach Hause gehen, Danke an Alle.

 

Es spielten: Andreas Thanos (2), Jan Bohnen (6), Sven Tomanek (14), Alex Prahm (15), Darwin Jäger (5), Patrick Marszalek (4), Benni Nick (2), Dennis Heinzmann (6), Henrik Harde (4), Justin Gnad (17), Marlon Pook (5)

15.03.14

Überzeugender 77:53 Sieg in Langenfeld

Mit, am Ende deutlichen, 24 Punkten Unterschied konnte man die Herren in Langenfeld bezwingen. Am Anfang der Partie sah es jedoch eher mager aus, denn wir lieferten uns erst einen engen Schlagabtausch mit der Heimmannschaft, die Ein ums Andere Mal zu leichten Würfen kamen. Sie fanden viel zu einfach zu ihrem Spiel und führten nach dem ersten Viertel mit 23 zu 17. Was uns eigentlich stark macht, unsere Verteidigung, war im ersten Viertel einfach nicht zu sehen.

 

Nach einer Ansprache und einigen Wechseln fand unsere Truppe dann viel besser ins Spiel. Wie immer machte die Verteidigung doch den Unterschied. Wir machten dem Gegner einfach mehr Druck und agierten viel aggressiver ! Das zweite Viertel wurde somit auch mit 25 zu 5 gewonnen. Der Grundstein war nun gelegt!

 

In der Halbzeitpause wurde noch mal klar gemacht, dass es nur über die Verteidigung gehen kann. Durch diese kamen wir auch eins um andere Mal zu einfachen Ballgewinnen, was wiederum dazu führte, das wir ins Laufen kamen und Anton einige Dunks versenken konnte. Der hatte wie immer auch an diesen Abend das ein oder andere Highlight. Er und Dennis ließen die Bretter schon anständig wackeln.

 

Am Ende waren alle zufrieden mit dem deutlichen Erfolg und Darwin konnte mit allen auf seinen Geburtstag anstoßen.

 

 

 

Es spielten: Andreas 9 , Jaschek 7, Sven 2, Alex 18, Darwin 7, Patrick 2, Anton 21, Benni 0, Justin 0, Dennis 13 , Henrik 0

08.03.14

Es geht doch noch!

Wir können doch noch mehr als 60 Punkte machen! Mit einem sehr deutlichen 81 zu 43 Sieg gegen die Mannschaft aus Kamp-Lintfort ging man diesmal als Gewinner vom Parkett.

 

Angetrieben von einem sehr motivierten Sven, der gleich 11 von 18 Punkten im ersten Viertel markierte, starteten wir gut ins Spiel. Mit Sicherheit hatte unsere gute Punktausbeute auch etwas mit der Trefferquote jenseits der Dreierlinie zu tun. An diesem Abend fanden gleich 9 Dreier ihr Ziel! Wie immer war aber unsere Verteidigung der Grundstein zum Erfolg. In der ersten Halbzeit kam der Gegner auf eine sehr magere Ausbeute von 17 Punkten. Wir konnten ihren guten Distanzschützen, Jochen Durdel, von Anfang an aus dem Spiel nehmen. Das Team kontrollierte die Bretter und hatten einige Steals, die auf der anderen Seite, meist durch Anton, zu krachenden Dunkings führten.

 

Klar waren wir an diesem Abend nicht vollzählig angetreten, wir mussten nach dem ersten Viertel auch noch den Ausfall von Georg verkraften, nichts desto trotz stimmte der Einsatz! Alle kamen auf ihre Spielzeit und hatten ihre Erfolgserlebnisse. Ein Sonderlob geht heute an Sven, der das umsetzten konnte, was er auch schon in der Woche im Training zeigte.

 

 

 

Es spielten: Andreas Thanos (5), Sven Tomanek (19), Alex Prahm (8), Darwin Jäger (4), Patrick Marszalek, Anton Zraychenko (20), Benni Nick (8), Justin Gnad (8), Dennis Heinzmann (7), Georgios Kostidis (2)

28.02.14

Bittere 65:68 Niederlage in Mettmann

Ein herber Rückschlag für alle! Sicherlich fuhr man mit einer anderen Erwartung nach Mettmann. Aber die Heimmannschaft konnte die Partie verdient für sich entscheiden. Wir waren leider in der ersten Halbzeit nicht mit der richtigen Einstellung am Werk. Nur als Team kann man solch ein Spiel gewinnen, dazu gehört auch der richtige Start. Hätten wir den Rhythmus schneller gefunden, hätte man noch gewinnen können. Am Ende war es sehr knapp und wir hatten unsere Möglichkeiten, aber wie sagt man immer wieder:"Glück muss man sich erarbeiten!" Meiner Meinung nach hatten wir es auch nicht verdient hier zu gewinnen. Dafür ließen wir einfach eine Menge einfache Punkte liegen. Woran dies lag, keine Ahnung! Vielleicht waren die Herren ja am Anfang doch einfach zu übermotiviert? Statt sich aufeinander auch mal zu verlassen, versuchten wir es viel zu viel auf eigene Faust. Nicht das, was wir im Training immer wieder ansprechen und dort meist auch spielen wurde angewendet. Und so wirklich fand keiner zu seiner Top Form, es konnte keiner das Team so richtig mitziehen. Schade, leider wieder eine gute Chance vertan. Nun müssen wir alle Spiele bis zum Ende der Saison gewinnen, wenn man oben noch ein Wörtchen mitreden möchte.

 

 

 

Es spielten: Henrik, Jaschek 7, Sven 3, Alex 11, Darwin 3, Patrick, Anton 12, Justin 5, Sascha, Dennis 14, Georgios 6

21.02.14

Schmerzhafte Niederlage gegen Überruhr

Schmerzhafte Niederlage gegen das Team aus Essen Überruhr. Wie auch im Hinspiel zogen wir den Kürzeren. Die Verteidigungsschlacht endete 46 : 52 für die Gäste, die im endscheidenden Moment einfach cleverer waren und die wichtigen Würfe trafen.

Während der gesamten Spielzeit suchten wir immer wieder unseren Rhythmus im Angriff, den wir leider nie fanden. Auch wenn sich alle in der Verteidigung richtig reinknieten, konnten wir diese Stops nie in einfache Punkte umwandeln. Über die gesamten 40 Minuten liefen wir immer wieder einem knappen Rückstand hinterher. Erst im letzten Viertel schafften wir es endlich mal eine knappe Führung zu erkämpfen, jedoch konnten wir diese durch unsere schlechte Freiwurfquote nicht halten. Im Gegenzug fanden dann zwei ganz wichtige Dreipunktewürfe der Essener ihr Ziel und wir waren wieder mal im Hintertreffen. Die Gäste agierten am Ende einfach abgeklärter und konnten somit zwei wichtige Punkte mitnehmen.

Wir werden den Kopf aber nicht in den Sand stecken und weiter hart arbeiten. Der mögliche Aufstieg ist noch machbar und so werden wir auch jedes weitere Spiel - konzentriert angehen.

 

Es spielten, Andreas 0, Jaschek 5, Sven 0, Alex 9, Patrick (DNP), Anton 9, Benni 4, Justin (DNP), Sascha 2, Dennis 6, Georgios 11, Henrik 0

 

02.02.14

Sieg im Derby, 56:46

Hartes, aber nicht unfaires, Derby gegen Barmen in eigener Halle gewonnen! Bis 5 Minuten vor Ende konnte man dieses Spiel immer noch nicht zu seinen Gunsten entscheiden. Hätte man in der Schlussphase auch nicht wieder so viele Punkte an der Linie liegen gelassen, wäre dieses Spiel auch schon entschieden gewesen. Im letzten Viertel kam man auf eine Quote von 46% der Freiwurflinie. Dies war zwar besser als der Schnitt im ganzen Spiel, der bei 40% lag, aber noch längst nicht akzeptabel.

Würde unsere Defense nicht so gut stehen und die Jungs dort nicht alles geben, würde man bei solch einem Spiel nicht als Sieger die Halle verlassen! Es überrascht den Trainer auch immer wieder auf ein Neues was wir für tolle Ansätze wir genau dort zeigen, aber dann eins ums andere Mal mit überhasteten und auch dummen Aktionen den Ball im Angriff wieder verlieren. Wir müssen als Mannschaft einfach lernen, die Dinge so zu spielen, wie wir dies auch im Training immer wieder tun.

Als Coach kann man nicht unzufrieden sein, denn die Jungs geben alles, es macht auch keiner mit Absicht Fehler beim Spiel. Wir werden weiter an den Dingen arbeiten die wir einfach verbessern müssen.

 

Es spielten: Andreas 10,  Alex 4, Darwin 7, Patrick 0, Anton 15, Benni 5, Justin 0, Sascha 0, Dennis 11, Georgios 4, Henrik 0

26.01.14

Gute Verteidigung ebnet Sieg gegen Mühlheim

Kurz und bündig. Erstes Heimspiel im neuen Jahr und erster Sieg. Gegen den Gast aus Mülheim gewann man mit 59 zu 45 Punkten.

Wie schon öfter in der Spielzeit 2013/14 stehen wir gut in der Verteidigung haben aber leider immer etwas Probleme im Abschluss. Nur so sind unsere meist sehr niedrigen Ergebnisse zu erklären. Von Anfang an war die Partie sehr knapp, nur im letzten Viertel konnte man noch eine Schippe in der Verteidigung drauf legen und am Ende den hochverdienten Sieg einfahren. Gerade im letzten Abschnitt zeigte Anton einmal mehr seine Scorer Qualitäten und erzielte 10 der 19 Punkte.

Das einzige Manko an dem wir noch mehr in der nächsten Woche arbeiten werden, sind unsere Freiwürfe. Es kann nicht sein, dass man am Ende mit einer Quote von 19 % so ein Spiel gewinnt. Wenn man bedenkt, dass man eine normale Quote an diesem Tag erreicht hätte, wäre dieses Spiel auch nie so knapp verlaufen. Es ist schon Schade, wenn man sieht wie gut man sich immer wieder in Position bring um Punkte zu erzielen, aber diese dann fahrlässig an der Linie liegen lässt.

 

Es spielten: Andreas 2, Sven 3 , Alex 8, Darwin 12, Patrick 0, Anton 16, Benni 2, Justin 0, Sascha 2 , Dennis 10, Georgios 2, Henrik 2

12.01.14

1.Herren siegt deutlich 71:44 in Hilden

Durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit, konnten wir am Ende in Hilden einen deutlichen Erfolg verbuchen. Von Anfang an wollte man in der Verteidigung Druck machen, genau dies setzten die ersten Fünf um. Jaschek, Darwin, Anton, Sascha und Dennis ließen keine einfachen Körbe zu. Das erste Viertel wurde somit mit 22 zu 10 gewonnen. Leider lief es im zweiten nicht mehr ganz so rund, sicherlich auch bedingt durch den Verletzungsausfall von Anton. Gerade er setzte dem Spiel seinen Stempel auf. Mit einer explosiven Angriffsleistung und einer sehr aggressiven Verteidigung, kam er schnell auf seine 7 Punkte. Auf diesem Weg gute Besserung!

Nach der Halbzeitpause wurde wieder besser verteidigt und man fand seinen Rhythmus. Herauszuheben in der zweiten Halbzeit ist die Leistung von Darwin. Er machte es dem Aufbau des Gegners sehr schwer den Ball in das Spiel zu bringen und es zu leiten. Auch im Angriff konnte er mit einigen spektakulären Aktionen glänzen. Somit war er an diesem Abend unser Top Scorer mit 15 Punkten.

Auch wenn der Coach munter durchwechseln konnte, bekam das Spiel keinen großen Einbruch. Alle konnten eingesetzt werden und zeigten einen sehr großen Willen gut zu verteidigen. Genau dies wurde auch in den letzten Wochen immer wieder beim Training angesprochen.

Nun gilt es in der kommenden Woche hart zu arbeiten um im Spitzenspiel in Duisburg bestehen zu können.

 

Es spielten: Andreas (4), Jaschek (2), Sven (3), Alex (dnp), Darwin (15), Patrick, Anton (7), Benni (9), Justin (3), Sascha (9), Dennis (9), Georgios (7), Henrik (3)

8.12.13

Sieg in Heiligenhaus

Knapper Auswärtssieg gegen BBC Heiligenhaus. Mit 77 zu 67 konnten wir uns knapp bei einem unangenehmen Gegner durchsetzten.

Es wird Zeit, dass wir in die Weihnachtspause gehen! Sicherlich spielen wir zur Zeit nicht den Basketball, den wir spielen könnten. Am Ende gewinnen wir aber dann doch auch diese Spiele, in denen es nicht annähernd so läuft wie wir uns das vorstellen.

Jedes Wochenende haben wir mit Ausfällen zu kämpfen, oder wir müssen Spieler an andere Mannschaften abgeben. Dadurch kommen wir einfach auch nicht in den Spielrythmus, den wir gerne hätten. Auch hat die Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen sehr nachgelassen. Durch Schule und Beruf fehlen immer wieder Spieler im Training. Nun kommt auch noch die Jahreszeit dazu, wo einige Spieler durch Krankheiten ausfallen.

 

Es spielten: Jan Bohnen, Sven Tomanek(7), Alex Prahm(19), Darwin Jäger(6), Patrick (3), Anton (4), Benni (5), Dennis (21) , Justin, Henrik (2), George (10)

1.12.13

Sieg im Heimspiel gegen Langenfeld

Heimspiel mit knappem 60 zu 54 gegen Langenfeld gewonnen.

Dieser Sieg war sehr hart umkämpft! Die Herren mussten ein sehr starkes letztes Viertel auf das Parkett legen um noch als Sieger aus der Halle zu gehen. Genau dies taten sie auch. Man schraubte die Intensität in der Verteidigung noch etwas höher und konnte den Rückstand vom dritten Viertel noch wettmachen. Am Ende kamen die Gegner aus Langenfeld im letzten Viertel nicht über 4 Punkte hinaus. Wir agierten clever und holten uns den Rebound oder bekamen endlich auch mal den Stop, den wir brauchten. Genau wie in den letzten Wochen stand die Defense gut, aber wir hatten immer wieder kein Erfolg im Abschluss. Durch einfache Ballverluste oder auch schlechte Wurfauswahl machten wir uns das Leben selbst schwer. Um so größer war am Ende die Freude über den Sieg!!! Super Einsatz von Allen! Es wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für alle diese ersten Spiele mit einem positiven Abschluss im letzten Spiel zu versehen.

 

Es spielten: Jan Bohnen(5) ,Sven Tomanek(9),Alex Prahm(12) ,Darwin Jäger(10),Patrick Marszalek, Georgios Kostidis (6),Dennis Heinzmann(2), Henrik Harde(2), Willi Mitrovic, Sascha Jost(4)

15.11.13

Heimsieg gegen dezimierte Mettmanner

Am Ende konnte man das Team aus Mettmann doch noch mit 67 zu 61 niederringen. Das Team aus Mettmann trat gerade mal mit 6 spielfähigen Spielern die Reise nach Wuppertal an. Falls nun jemand dachte, dies würde eine einfache Aufgabe werden, der hatte sich an diesem Abend getäuscht. Die 6 kämpften bis zum bitteren Ende und man musste sich immer wieder wundern, wie sie es dann doch noch schafften, das Spiel bis zum Ende offen zu halten.

Am Ende konnten wir aber unsere physische Überlegenheit unter den Brettern ausnutzen und die entscheidenen Akzente setzten.

Die Einstellung der Jungs stimmte vor dem Spiel, jedoch konnte man an diesem Tag nicht die volle Leistung abrufen. Dadurch war man einfach auch nicht in der Lage, sich mal mit mehr als 6 Punkten vom Gegner abzusetzen. Das erste Viertel ging mit 16 zu 13 an uns, auch im zweiten hatte man knapp die Nase vorn. Nach der Halbzeit sind einige viel zu siegessicher aufs Spielfeld gegangen, wodurch das Viertel mit 11 zu 18 an die Mettmanner ging. Durch viele einfache Ballverluste machte man sich immer wieder das Leben sehr schwer. Zum Glück konzentrierte man sich in den letzten Minuten auf die wesentlichen Dinge und gewann das Spiel noch knapp. Die vielen Ballverluste und eine schlechte Dreierquote verhalf Mettmann immer wieder im Spiel zu bleiben.

Genau dies gilt es in den nächsten Spielen abzustellen. Das Spiel in Kamp-Lintfort wird sicherlich noch schwerer werden und dann steht uns das Pokalspiel am Mittwoch den 20.11. im Nocken, gegen die 2 RL Mannschaft aus Dortmund an.

 

Es spielten, Andreas 4, Jaschek7 ,Sven 2,Alex 7,Darwin 6,Patrick 6,Anton 11,Benni 6, Dennis 18, Justin, Henrik, Sascha 2

 

20.10.13

101:46 Sieg in zweiter Runde des WBV-Pokals

Diesen Sonntag ging es für die SW Baskets im WBV-Pokal zum Bezirksligisten nach Breyell. Nach einstündiger Fahrt ging es für die 9 mitgereisten Spieler in der kalten Halle gut los und es konnte früh ein komfortabler Vorsprung erarbeitet werden, um dann an der Abstimmung für die nächsten Meisterschaftsspiele zu arbeiten. Ohne Benjamin Nick und Anton Zraychenko, welche für die NBBL in Leverkusen zum Einsatz kamen, und ohne Andreas, Ouasim und Jan konnte sich besonders der U18-Spieler und Trainersohn Justin Gnad, ebenfalls im NBBL-Kader, mit 22 Punkten auszeichnen. Im Setplay wurden regelmäßig die Center unter dem Korb gesucht und gefunden und konnten so zur tollen Leistung des gesamten Teams beitragen. Alle Spieler konnten punkten und zum ersten Mal in dieser Saison auch die 100-Punkte Marke geknackt werden. Nun zunächst die Herbstpause, bevor am 9.11 das nächste Heimspiel gegen Mettmann Sport auf dem Programm steht.

 

 

Es spielten für die SW Baskets: 

Jan Bohnen (15), Sven Tomanek (10), Henrik Harde (2), Alexander Prahm (6), Darwin Jäger (7), Patrick Marszalek (8), Justin Gnad (22), Sascha Jost (14), Dennis Heinzmann (17)

13.10.13

Erste Niederlage am dritten Spieltag gegen erfahrenes Essener Team!

Am Sonntag ging ein sehr hart umkämpftes Spiel mit einer 66 zu 68 Niederlage gegen die Mannschaft aus Essen Überruhr aus.

 

Das Spiel war die ganze Zeit sehr knapp und am Ende hatten die Herren aus Essen einfach die besseren Nerven.

Wir konnten leider nicht an unsere Leistung aus den ersten beiden Spielen anknüpfen. Zu viele einfache Punkte unter dem eigenen Korb. Was sicherlich auch mit dem Ausfall von Dennis Heinzmann zu tun hatte. Eine tolle Leistung an diesem Nachmittag konnte man den beiden Youngstern, Anton Zraychenko wie auch Benni Nick, bescheinigen, die eine klasse Vorstellung boten.

Wir werden uns mit den nächsten Aufgaben steigern müssen, wenn man auch gegen so einen unangenehmen Gegner bestehen möchte.

 

Es spielten: Andreas Thanos , Jan Bohnen 4 ,Sven Tomanek 3,Alex Prahm17 ,Darwin Jäger 16 ,Patrick Marszalek ,Jan Klompen 6 ,Anton Zraychenko 13,Benni Nick 3, Justin Gnad, Sascha Jost 4

 

6.10.13

1.Herren siegen mit 85:51 beim Heimspiel-Auftakt!

Erstes Heimspiel und wir haben unseren perfekten Start in die neue Saison. Durch ein sehr gutes erstes Viertel, 23 zu 9, konnte man die Mannschaft von ETB Essen am Ende mit 85 zu 51 schlagen.

Die ersten Fünf an diesem Tag, Jaschek, Alex, Andreas, Jan und Dennis, legten den Grundstein zu diesem Erfolg mit ihrer harten Verteidigung und ihrem guten Zusammenspiel im Angriff. Die Zuschauer durften sich über zahlreiche schöne Pässe, gutes Zusammenspiel und einige sehenswerte Dunkings freuen. Die schönste Aktion war aber sicher das Einwurfspiel 2 Sekunden vor Ablauf der 24 Sekunden-Uhr im zweiten Viertel. Ein super Pass von Alex und Dennis schlug den Ball durch den Ring, die Bank war total aus dem Häuschen und der Trainer freute sich über ein funktionierendes Play. Wie auch im ersten Spiel konnten alle Spieler eingesetzt werden. Verschiedene Kombinationen wurden ausprobiert, das Ein oder Andere lief noch nicht ganz rund, aber der Trainer war trotzdem sehr zufrieden.

 

Anton kam zu seinem ersten Einsatz für die Herren und bedankte sich mit einer sehr ordentlichen Leistung. Das Grinsen im Gesicht der Spieler sprach Bände und wir alle hoffen, dass wir an diese gute Leistung auch in Essen-Überruhr anknüpfen können !

 

Es spielten:

Andreas Thanos 4, Jan Bohnen 1,Sven Tomanek 8 ,Alex Prahm 13 ,Darwin Jäger 12,Patrick Marszalek 5 ,Jan Klompen 0 ,Anton Zraychenko 7,Benni Nick 6,Dennis Heinzmann 20 ,Ouasim El Hamriui 9

 

 

30.09.13

1.Herren siegt zum Auftakt souverän mit 64:39 in Barmen

Erstes Spiel erster Sieg!

Zum Auftakt der Saison kam es gleich zum Wuppertaler Derby.Dieses ging nach einer tollen Mannschaftsleistung mit 64:39 an unsere 1.Herren.

 

Man startete sehr aggressiv ins Spiel und konnte den Gegner eins um andere Mal stoppen. Auch wenn es im Angriff noch nicht immer rund lief, erarbeitete man sich immer wieder sehr gute Möglichkeiten. Zur Halbzeit ging man schon mit einem guten Polster in die Kabine, 29 zu 13 der Spielstand aus Sicht der SW Baskets.

Die offensive Abteilung muss jedoch noch effektiver werden, es werden immer noch zu viele Punkte liegen gelassen. Aber wir zeigten durchweg eine sehr geschlossene Teamleistung in der Verteidigung. Alle 12 Spieler bekamen ihre Spielzeit und fast alle konnten sich auch auf der Scorerliste eintragen.

 

Nun gilt es diese Leistung auch beim ersten Heimspiel, am Sonntag 18 Uhr im Nocken, abzurufen um den ersten Heimsieg zu verbuchen.

 

Es spielten: Andreas Thanos 3, Jan Bohnen, Henrik Harde, Sven Tomanek 8, Alex Prahm 10, Darwin Jäger 12, Patrick Marszalek 2, Ouasim El Hamriui 4, Benni Nick 4, Sascha Jost 9, Jan Klompen 6, Dennis Heinzmann 6

17.09.13

WBV-Pokal 1.Runde: Burscheider TG-SW Baskets Wuppertal 52:85 (18:23/15:32/11:15/8:16)

Unsere Landesliga Mannschaft, ist im WBV Pokal erfolgreich in die erste Runde gestartet. Mit einem deutlichen 85:52 Sieg gegen das Bezirksliga Team der TG Burscheid. An diesem Abend konnte man noch viele Dinge ausprobieren. Gegen das ersatzgeschwächte Team der Gastgeber tat man sich am Anfang jedoch sehr schwer. Doch durch unsere sehr aggressive Verteidigung, kam man immer öfter zu einfachen Punkten. In dieser Phase hatte Darwin Jäger durch einige Ballgewinne den Startschuss gegeben, was sicherlich auch einer der Schlüssel zum Erfolg war.

Wir kamen ins Laufen, der Ball wurde besser verteilt und wir erarbeiteten uns immer bessere Wurfpositionen auf dem Feld. Das Team reboundete sehr anständig, was sicherlich nicht nur daran lag, dass wir eine physische Überlegenheit hatten. Es konnten alle Spieler eingesetzt werden.

Auch unsere beiden 97er kamen auf ihre Minuten. Benni Nick überzeugte mit 8 Punkten unter den Körben und Justin Gnad schloss einen Angriff mit einem krachendem Dunking ab. Auch unser Kleiner,Dennis Heinzmann, hatte den ein oder anderen Dunking zu verbuchen.

Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber es ziehen alle mit und arbeiten sehr hart im Training. Dies könnte eine sehr interessante Saison für uns werden.

 

Es spielten und punkteten:

Andreas Thanos 8, Jan Bohnen 6, Henrik Harde 3, Sven Tomanek 8, Alex Prahm 14 , Darwin Jäger 14, Patrick Marszalek, Justin Gnad 2, Benjamin Nick 8, Dennis Heinzmann 16, Jan Klompen 6