Spielberichte U15 2013/14 (Kreisliga)

16.02.14

U15 mit Niederlage gegen Wülfrath

Mit 8 Spielerinnen trat die U15 des VSTV’s zu Hause das Rückrundenspiel gegen den Turnerbund Wülfrath an. Wurde das Hinspiel noch deutlich mit 40:75 verloren, war die Stimmung zwar gedämpft, dennoch wollten sich die Spielerinnen zumindest nicht kampflos geschlagen geben. So hielten die Mädels mit einem konzentrierten Spiel im ersten Viertel mit 7 Pkt. gut gegen die 13 Pkt. der Gäste. Im zweiten Viertel konnte diese Spielweise nicht durchgehalten werden und wir gingen mit einem Punktestand von 13:27 in die Halbzeit. Nach guter Absprache in der Pause konnten sich die Mädels nochmal aufraffen und das dritte Viertel wurde nur knapp verloren (10:11). Im vierten Viertel gelang den Mädels sowohl in der Defense, als auch in der Offense eine Glanzleistung. Verknüpft mit Einsatz und Kampf ging man mit einem klaren Sieg, zumindest aus dem vierten Viertel. Doch dies reichte nicht, das Spiel für sich zu entscheiden, und man gab sich dem deutlich technikstärkeren Team aus Wülfrath mit einem Endstand von 33:43 geschlagen.

Für den VSTV kämpften bis zum Schluss:

Leonie, Paula (2), Marlen (9), Emma, Joa (4), Marie, Carla (16), Frederike (4)

08.10.13

Große Bedenken umsonst..

Zunächst sollte die U15 mit nur fünf Spielerinnen zum ersten Saisonspiel zum Bg Kaarst-Büttgen fahren, doch dann hatte sich Marie noch ein Tag vorher dazu entschlossen, einen privaten Termin erst nach dem Spiel wahrzunehmen.

An dieser Stelle noch einmal ein Lob an Marie, die sich für die Unterstützung des Teams entschieden hat.

So konnte man nun mit sechs Spielerinnen anreisen. Trotz diesen Glückfalls waren die Bedenken groß: Was wird uns erwarten?! Wie stark werden die Gegner sein?! Wie werden wir uns schlagen?!

Schon kurz nach dem Sprungball wurden die Bedenken aus dem Kopf geräumt und man setzte sich mit schnellen Fast-Breaks 6 Punkte vor. Doch was wir konnten, konnten auch die Mädels von BG Kaarst-Büttgen und so endete das erste Viertel mit 14:14. Das zweite Viertel wurde dann mit 14:10 gewonnen. In der zweiten Halbzeit drehte Büttgen den Spieß um und konnten mit Fast-Breaks einige Punkte wieder gut machen und gewannen das dritte Viertel mit 14:12. In der kurzen Auszeit zwischen den letzten zwei Vierteln waren sich alle Spielerinnen und Trainer einig: Wir wollen mit einem Sieg nach Hause fahren! Alle Mädchen sammelten ihre letzten Kräfte zusammen und beendeten die Partie mit 53:48 und großer Freude.

Es kämpften bis zur letzten Minute: Marlen (17 Pkt.), Paula (4 Pkt.), Emma (6 Pkt.), Joa ( 4 Pkt.), Marie ( 6 Pkt.), Frederike ( 16 Pkt.)