Spielberichte U16 II 2013/14 (Oberliga)

13.05.14

Klarer Sieg im Saisonabschlussspiel gegen ASC Dortmund

Nach dem am vorletzten Wochenende TSV Hagen mit 83 : 58 besiegt werden konnte, stand nun das letzte Spiel der Saison in Dortmund an.

Der Tabellenletzte ASC Dortmund trat mit nur fünf Spielern in der heimischen Halle an. Das Spiel entwickelte sich von Beginn an zu einer einseitigen Begegnung. Die Dortmunder wurden früh am eigenen Korb unter Druck gesetzt und konnten ihr Spiel nicht entfalten. Aus der Vollfeldpresse entwickelten sich zahlreiche Chancen, die auch erfolgreich verwertet wurden. Die Starting Five konnte das Match schon im ersten Viertel mit 44 : 4 vorentscheiden. Die folgenden Viertel wurden auch deutlich gewonnen. Die SW’ler zeigten sehenswerte Spielzüge natürlich begünstigt durch die Räume, die die Dortmunder eröffneten. Das Spiel wurde mit 130 : 32 gegen die tapfer kämpfenden ASC’ler gewonnen. Alle mitangereisten Spieler konnten eingesetzt werden und auch punkten.

 

Es spielten: Matthis Berthold, Luca Braun, Max Füst, Martijn Hemmer, Jonas Heilemann, Tim Hocher, Marc Kampen; Max Marcus, Luca & Leon Mickelat; Leon Scherkenbach; Joel Wörder

Viertel-Ergebnisse: 44:4, 29:7, 26:9, 31:12

Freiwurfquote 33,3%

 

06.04.14

U16 II mit überragendem Sieg gegen Meisterschaftsanwärter BG Hagen

Der Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter BG Hagen wurde in heimischer Halle klar mit 97 : 55 geschlagen.

Im unglücklich verlorenen Hinspiel hat sich schon gezeigt, dass man die Hager besiegen kann, wenn ihr Fast Break Spiel gestoppt werden kann. Die Hagener erwischten den besseren Start und erarbeiteten sich bis zur 8. Minute eine Führung von 20 :12. Der Respekt vor dem Tabellenführer wurde abgelegt und mit einem 10 Punkte Run konnte zum ersten Mal die Führung in der Schlussminute des ersten Viertels übernommen werden. Die Hagener glichen jedoch noch einmal zum 22 :22 Viertelendstand aus. Das Team um Trainer Frank Benecke verstand es sehr gut das Hagener Spiel zu lesen. Die Hagener konnten ihr Fast Break Spiel nicht aufziehen, da die langen Pässe größtenteils im Ansatz unterbunden wurden oder am eigenen Korb abgefangen werden konnten. Im zweiten Viertel punktete unser Team stetig und die Hagener ihrerseits fanden kein Mittel, um die starke Offence unseres Teams zu stoppen. Das starke Viertel wurde mit 31 :12 gewonnen und setzte den Grundstein für den Sieg. Das dritte Viertel wurde von Max in der Offence geprägt, der 16 der 22 im Viertel erzielten Punkte beisteuern konnte. Er wurde stetig unter dem Korb angespielt und setzte sich ein ums andere Mal erfolgreich durch. Mit der 75 : 45 Führung starteten die SW’ler ins Schlussviertel. Trotz der komfortablen 30 Punkte Führung wurde weiterhin druckvoll verteidigt und konsequent zum Korb gezogen. Es hatte auch den Anschein, dass die Hagener sich aufgegeben hatten und somit wurde auch das letzte Viertel klar mit 22 : 10 gewonnen.

Das Spiel wurde dem Anspruch eines Top Spieles gerecht, es wurde sehenswerter Basketball gezeigt. Alle aufgestellten SW Spieler konnten eingesetzt werden und auch punkten. Auch bei diesem Spiel gegen die starken Hagener hat sich gezeigt, dass man nur als Team bestehen kann. Glückwunsch an die Mannschaft !!

 

Es spielten: Matthis Berthold 4P, Luca Braun 19P, Kai Buchholz 13P, Max Füst 3P, Martijn Hemmer 8P, Tim Hocher 10P, Max Marcus 31P, Luca 5P & Leon 4P Mickelat

 

Viertel Ergebnisse: 22:22, 31:12, 22:11, 22:10

 

Freiwurfquote 66,7%

02.04.14

Spitzenspiel gegen Tabellenführer BG Hagen

Am Samstag um 16:00 Uhr kommt es in der heimischen Halle zum Spitzenspiel gegen BG Hagen. Ein Sieg gegen den Tabellenführer liegt im Bereich des Möglichen wie das Hinspiel bereits angedeutet hat. Über zahlreiche Unterstützung würde sich das hochmotivierte U16 II Team sehr freuen.

Die beiden letzten Spiele wurden gewonnen. Die Begegnung gegen Freudenberg wurde durch nicht Antreten der Gegner mit 20 : 0 am grünen Tisch gewonnen. Das Spiel gegen VfL Bochum wurde mit 82 : 31 klar gewonnen. Auf Grund der guten Personaldecke spielte abwechselnd die U16 II und die U16 III gegen die Bochumer. Das U16 III Kreisligateam konnte die Bochumer stetig unter Druck halten und hinterließ einen sehr guten Eindruck.

 

23.03.14

SW U16 II: Sieg gegen BG Lünen

Das Spiel gegen den Tabellenvierten BG Lünen begann mit einem Lauf der Heimmannschaft, der jedoch durch einen 11 Punkte Lauf unseres Teams gekontert wurde. Bis zum Ende des Viertels konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Beide Teams agierten nervös. Im zweiten und dritten Viertel ließ die Defence zu wüschen übrig und wir erlaubten den Gegnern zu einfache Körbe. Zu den Problemen in der Defence kamen auch noch serienweise Abspielfehler, Schrittfehler und verlegte Korbleger. Luca und Kai hielten unser Team im Spiel. Die Ansprache des Trainers in der Halbzeit schien erst im letzten Viertel bei den Spielern angekommen zu sein. Es entwickelte sich ein packendes Schlussviertel in dem die Führung ständig wechselte. Es wurde wieder gut verteidigt, sicher gepasst und abgeschlossen. In der Schlussminute konnte Tim den Ausgleich erzielen. Luca punktete drei Sekunden vor Schluss zur 80 : 78 Führung und wurde in der Wurfbewegung gefoult. In der Auszeit wurde die Taktik für die drei Schlusssekunden festgelegt. Luca trat zum Freiwurf an, warf den Ball an den Ring und Matijn stand bereit, den Abpraller aufzunehmen, um die letzten zwei Spielsekunden herunter zuspielen. Eine schöne Taktikvariante, die zum nicht unverdienten Sieg führte. Das Spiel wurde mit 80 : 78 gewonnen.

 

Es spielten: Matthis Berthold 3P, Luca Braun 33P, Kai Buchholz 18P, Max Füst, Jonas Heilemann, Martijn Hemmer 5P, Tim Hocher 16P, Luca 1P & Leon 2P Mickelat, Leon Scherkenbach 2P.

Viertel Ergebnisse: 19:17; 17:23; 20:18; 24:20

Freiwurfquote 51.7%

 

 

 

11.03.14

Klarer Sieg gegen TSG Schüren

Die TSG Schüren war am Samstag in der Sporthalle der Gesamtschule Ronsdorf zu Gast. Die Schürener, bekannt aus dem Hinspiel als starke Defence Mannschaft, wurden von Spielbeginn an unter Druck gesetzt und kassierten in den ersten drei Spielminuten bereits sechs Körbe. Die wache Verteidigung produzierte zahllose Turnover’s und punktete anschließend sicher. Die SW’ler kontrollierten das Spielgeschehen und es gab unter anderem einige sehenswerte Dreier zu bestaunen. Im letzten Viertel konnten die Schürener dann noch etwas Ergebniskorrektur betreiben. Das Spiel wurde klar mit 72 : 36 gewonnen.

Am kommenden Sonntag gastiert das Team bei der BG Lünen. Ein schwer einzuschätzendes Team, da das Hinspiel durch nicht Antreten am grünen Tisch gewonnen wurde. Die Lünener empfahlen sich ihrerseits durch ein Spiel gegen BG Hagen auf Augenhöhe, das aber mit nur zwei Punkten Differenz abgegeben wurde.

 

Es spielten: Matthis Berthold 10P, Luca Braun 16P, Kai Buchholz 10P, Max Füst, Jonas Heilemann, Martijn Hemmer 13P, Tim Hocher 13P, Max Marcus 8P, Leon Scherkenbach, Joel Wörder 2P.

Freiwurfquote 52.9%

 

06.03.14

Knappe Niederlage gegen Gerthe

Das Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den FC Schalke wurde klar mit 107:43 gewonnen. An diesem Wochenende stand das Auswärtsspiel gegen den direkten Verfolger TV Gerthe in Bochum an. Das doch recht stark durch Krankheit dezimierte Team startete konzentriert in die Begegnung. Nach kurzer Zeit gingen die Gerther in Führung und wir liefen der Führung des Heimteams bis zum Viertelende immer hinterher. In der Defence gelang es nicht die Gerther entscheidend unter Druck zu setzen, sodas immer wieder leichte Körbe hingenommen werden mussten. Das Viertel ging mit 24 : 19 an die Gerther. Angeführt durch Luca, Kai und Matijn wurde die Aufholjagd im zweiten Viertel gestartet. Besonders Luca, der auch angeschlagen in die Partie gegangen war, übernahm große Verantwortung und konnte auch nicht durch seinen Gegenspieler gestoppt werden, so dass er immer wieder erfolgreich punkten konnte. Mit einem Punkt Rückstand ging es mit 38 : 39 in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel gab es ein Kopf an Kopf Rennen mit ständig wechselnder Führung. Die SW‘ler gingen mit einer knappen zwei Punkte Führung in das letzte Viertel. Auch in der letzten Spielzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Die Gerther hatten in der letzen Spielminute die Chance durch Freiwürfe eine vier Punkte Führung zu erzielen, aber vergaben sie. Luca konnte in den letzten Sekunden den Korb zum 73 : 73 Ausgleich erzielen und somit stand eine Verlängerung an. Beide Teams bereiteten sich bereits auf die nächsten fünf Verlängerungsminuten vor, als vom Anschreibetisch das Gerther Team als Sieger bekanntgegeben wurde. Was war passiert? Die Anschreiber hatten am Ende des dritten Viertels einen Fehler gemacht und einen Punkt des Gerther Team’s übersehen. Erst durch die Überprüfung der Schiedsrichter am Spielende kam der Fehler zutage, sicherlich zu spät bei einem so knappen Spiel.

Positiv zu erwähnen ist, dass trotz dünner Personaldecke der direkte Verfolger lange in Schach gehalten werden konnte. Eine sehr gute Leistung haben Luca, Kai und Martijn gezeigt. Auch die aufstrebende Form von Matthis sollte hier nicht unerwähnt bleiben. Unter normalen Umständen wäre die Partie sicher anders ausgegangen. Schade!

 

 

 

Es spielten: Matthis Berthold 7P, Luca Braun 38P, Kai Buchholz 20P, Max Füst, Jonas Heilemann, Martijn Hemmer 4P, Luca 4P & Leon Mickelat, Leon Scherkenbach, Joel Wörder.

Freiwurfquote 41,2%

 

11.02.14

Knapper Sieg bei Voerde

Die Hinrunde konnte das U16 Oberliga Team als Tabellen Zweiter mit zwei Niederlagen gegen Citybasket Recklinghausen und BG Hagen abschließen. Im Auftaktspiel der Rückrunde konnte ein klarer Sieg gegen die Citybasket Recklinghausen eingefahren werden. Das Heimspiel wurde mit 91:50 klar gewonnen. Am Sonntagnachmittag stand das Rückspiel gegen Voerde an. Die Voerder ihrerseits hatten am vergangenen Wochenende nur mit einer 10 Punkte Differenz gegen BG Hagen verloren. Somit war klar, dass uns ein knappes Spiel bevorstand. Den Sprungball eroberte sich der über zwei Meter große Center der Voerder, aber der Angriff konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Vielleicht bedingt durch die körperliche Überlegenheit der Voerder und das gute Auftreten in Hagen wirkte unser Team insgesamt etwas gehemmt und statisch, aber trotzdem erarbeitet sich das Team eine kleine Führung von 3 Punkten bis zum Viertelende, das mit 18:15 gewonnen wurde. Allen Beobachtern wurde klar, dass sich keine Mannschaft entscheidend würde absetzen können. Die Foulbelastung unsers Teams zu diesem Zeitpunkt war so hoch, dass schon jetzt abzusehen war, dass sicher nicht alle Spieler bis zum Spielende mitspielen durften. Auch die sicher außergewöhnliche Leistung des ersten Schiedsrichters trug zu dieser Entwicklung maßgeblich bei. Es wurde trotz der hohen Foulbelastung weiter engagiert verteidigt und so gelangen aus der guten Defence überzeugende Korberfolge durch Kai und Tim. Auf Seiten der Voerder stach der Kapitän Jannis Wegner durch gute Ballkontrolle und sichere Abschlüsse hervor. Er sammelte bis zum Spielende insgesamt 23 Punkte. Die 36:28 Halbzeitführung entsprach dem Spielverlauf. Mitte des dritten Viertels betrug die Führung 10 Punkte, aber leider verlagerte sich das Spielgeschehen zunehmend an die Freiwurflinie. Das bedeutete für unser Team, dass sich die Foulproblematik weiter zuspitzte und der Druck in der Verteidigung zurückgenommen werden musste. Das dritte Viertel ging knapp 16:15 an Voerde. In der zweiten Minute des letzten Viertels durfte dann der erste unserer Spieler mit 5 Fouls auf der Bank Platz nehmen. Martijn übernahm fortan den Aufbau und setzte Kai unter dem gegnerischen Korb immer wieder gut in Szene. Als Max und dann auch noch Kai mit 5 Fouls das Feld verlassen mussten, begannen drei sehr nervenaufreibende Schlussminuten. Diese Schwächung nutzten die Voerder clever aus und verkürzten den Rückstand auf 7 Punkte. Kurz vor der letzen Spielminute gelang es dem Team, sich zu wieder zu sortieren und es wurde wieder der gegnerische Korb attackiert. Die je 6 Freiwürfe auf beiden Seiten in der Schlussminute konnten von uns leider nicht genutzt werden. Umso wichtiger war der Korb von Jonas, der schlussendlich den Sieg sicherte. Das Spiel wurde mit 67:62 gewonnen.

 

 

Es spielten: Matthias Berthold 2P, Kai Buchholz 24P, Max Füst 2P, Jonas Heilemann 2P, Martijn Hemmer 7P, Tim Hocher 18P, Marc Kampen 5P, Max Marcus 6P, Luca & Leon Mickelat, Leon Scherkenbach 1P.

Freiwurfquote 34,4%

 

26.01.14

U16 II siegt deutlich gegen Dortmund

Gegen den Tabellenletzten aus Dortmund war nur die Höhe des Sieges fraglich. Die fünf aus Dortmund angereisten Jungs hatten zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. Schon das erste Viertel ging mit 32:4 an unsere U 16 Oberliga-Truppe. Die folgenden Viertel verliefen nach dem gleichen Muster, so dass am Ende ein 126 : 16 auf der Anzeige stand.

 

Respekt für die fünf Dortmunder Jungs, die Woche für Woche antreten, obwohl sie meistens ihre Spiele mit 50 Punkten Unterschied verlieren. Ob jedoch derartige Spiele Sinn machen, bleibt dahin gestellt.

 

Die Eltern der U 16 II konnten jedenfalls entspannt bei Kaffee und Kuchen dem Treiben ihrer Sprösslinge zusehen, die natürlich auch einige schöne Spielzüge zeigten.

 

Da die Punkteverteilung bei dem Ergebnis nur von nachrangiger Bedeutung ist, wird darauf verzichtet.

Letztlich konnten alle eingesetzten Spieler punkten, auch unser Neu-Zugang aus Schwelm, Leon Mickelat, den wir herzlich willkommen heißen.

 

Es spielten:

 

Kai, Luca, Tim, Marc, Joel, Martijn, Max Fuest, Matthis, Jonas und Leon

19.01.14

SW U16 II siegreich bei TSV Hagen

Bei dem zweiten Auswärtsspiel in Hagen infolge hieß der Gegner TSV Hagen II, der vor dem Spiel im oberen Mittelfeld der Tabelle angesiedelt war. Die SW’ler konnten mit einem voll einsatzfähigen Neuner-Team antreten. Wie in der letzten Woche war der Spielstart überzeugend. Bis zur siebten Spielminute konnte die jetzt schon deutliche Führung auf 18 : 6 ausgebaut werden. Das erste Viertel ging mit 18 : 9 an unser Team. Im zweiten Viertel wurde weiterhin gut verteidigt und es kam zu einigen Turn-Overs, aber viele der anschließenden Würfe fanden leider nicht ihr Ziel. Trotzdem konnte unser Team mit 39 : 23 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Spielhälfte übernahmen die SW’ler vollends die Spielkontrolle, so dass alle Spieler Einsatzzeiten bekamen. Das Spiel wurde klar mit 36 : 75 gewonnen. Alle Spieler konnten sich in die Scoring-Liste eintragen und gleich vier Spieler lagen im zweistelligen Bereich. Alles in allem ein erfreulicher Sieg mit der richtigen Einstellung des Teams zum Spiel.

 

Es spielten: Matthias Berthold 2P, Luca Braun 15P, Kai Buchholz 11P, Maximilian Füst 5P, Johans Heilemann 2P, Martijn Hemmer 13P, Tim Hocher 16P, Marc Kampen 2P, Leon Scherkenbach 9P.

 

Freiwurfquote 54%

 

13.01.14

Unnötige Niederlage im Top Spiel gegen BG Hagen

 

Die Voraussetzungen für ein spannendes Topspiel in der U16 Oberliga konnten kaum besser sein. Unser U16 Team, Tabellenzweiter, reiste zum ungeschlagenen Tabellenführer BG Hagen in die Otto-Densch- Halle. Krankheitsbedingt konnten wir nur mit acht Spielern antreten. Das Spiel begann verheißungsvoll für unser Team. Mit einem Turn-Over konnten die ersten Punkte erzielt werden, danach folgte eine ganze Serie von Halbfeldwürfen, die vor allem von Kai verwandelt wurden. In der sechsten Minute stand es bereits 16:4 für die SW. Nun kam es zu einem ersten Einbruch in unserm Spiel und von nun an punkteten die Hagener. Das erste Viertel endete knapp mit 20:19 für das SW Team. Das zweite Viertel wurde von unserem Team dominiert und folgerichtig mit 20:4 gewonnen. Mit 17 Punkten Vorsprung wurde in die zweite Spielhälfte gestartet und bis zur sechsten Minute des dritten Viertels konnten die Hagener nicht aufholen. Dann aber kam es zu einer Serie von Fast Breaks, die mit einfachen Korblegern der Hagener abgeschlossen wurden. Es schien als könne man diese immer gleiche Spielvariante nicht stoppen. Der Vorsprung schmolz bis zum Viertelende auf sieben Punkte zusammen. Im Angriff konzentrierten sich die Spieler darauf 1 gegen 3 Situationen zu kreieren, um aber dann nicht den freien Mann zu suchen, sondern mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Mitte des letzten Viertels legten die Hagener wieder eine zehn Punkte Fast Break Serie hin, die aber mit einem sieben Punkte Run der SW-ler beantwortet wurde. Ab der vorletzten Spielminute punkteten aber nur noch die Hagener, um dann in der letzten Spielminute die Führung zu übernehmen. Das Spiel wurde unnötig mit 63:65 abgegeben und somit auch die Tabellenführung zu übernehmen.

15.12.13

U16-2 siegt klar gegen das Team der Bochumer Astro Stars!

Am Samstag trafen wir im letzten Saisonspiel dieses Jahr auf dem Tabellenvorletzten aus Bochum.

 

Auch ohne vier Stammspieler war es ein sehr einseitiges Spiel, bei dem viele Spieler Spielzeit sammeln konnten!

Das erste Viertel ging mit 41:3 ganz klar an uns, zur Halbzeit stand es schon 84 : 10. In allen Belangen waren unsere Jungs am heutigen Tage den Gästen überlegen und sie verloren zu keiner Zeit den Spielwitz. Nach 40 min stand es schlussendlich sehr deutlich 132 : 18.

Ein toller Sieg kurz vor Weihnachten mit dem sich die Jungs selbst beschenken konnten!

 

Es kamen zum Einsatz: Max Fuest 15, Martijn Hemmer 24, Luca Braun 21, Leon Scherkenbach 16, Max Marcus 28, Marc Kampen 8, Matthis Bertold 20, Joel Wörder

 

Mit dem Sieg kommt im Januar zum Abschluss der Hinrunde noch die Hagen Woche;-).

Am 11.01 geht es zum Auswärtsspiel zur BG Hagen und am 19.01. zum TSV Hagen! Beides sind die Teams, die um die Meisterschaft ein Wort mitreden werden...

Es gilt sich also nach den Feiertagen gezielt auf die schweren Spiele vorzubereiten!

22.10.13

U16 II gewinnt Sonntagsspiel gegen Schalke klar

Nachdem am letzten Wochenende das erste Heimspiel gegen Voerde klar mit 80:34 gewonnen werden konnte, war man am Sonntag bei Schalke 04 in Gelsenkirchen zu Gast. Das U16 Oberligateam konnte mit elf Spielern fast komplett antreten, während die Schalker nur mit sieben Spielern antraten. Die Starting Five ging druckvoll ins Spiel und dominierte von Beginn an das Spielgeschehen. Durch die intensive Verteidigungsarbeit der SW Spieler gelang es den Schalkern nur selten bis zu unserem Korb durchzukommen und wenn sie sich eine Wurfchance erarbeitet hatten, hatten Sie Pech im Abschluss. Das erst Viertel endete mit 28 : 3 und zur Halbzeit stand es bereits 60 : 14. Die Offence unter dem gegnerischen Korb funktionierte gut und es gab einige sehenswerte Aktionen zu sehen. Die Center wurden durch gutes Teamplay oder durch den einen oder andern Durchstecker in Szene gesetzt und konnten ihrerseits durch sichere Abschlüsse glänzen. In der zweiten Hälfte wurde kräftig durchgewechselt, so dass alle Spieler eingesetzt werden konnten. Die Spielintensität wurde weiter hoch gehalten und es wurde kontinuierlich gepunktet. Das dritte Viertel konnte mit 21 : 14 und das letzte Viertel mit 19 : 6 gewonnen werden. Das Spiel wurde schlussendlich mit 98 : 34 gewonnen. Einzig die unterdurchschnittliche Freiwurfquote von 25% ist ein kleiner Wermutstropfen. Als Fazit kann festgehalten werden, dass das Team enger zusammen rückt und alle Spieler mit großem Einsatz zum Spielgewinn beigetragen haben. Nach der Herbstferienpause kommt es zu einer Standortbestimmung für das Team, da Spiele gegen Mannschaften aus dem Tabellen-mittelfeld und -oberhaus anstehen.

Es spielten: Matthias Berthold 2P, Kai Buchholz 14P, Tim E. Esser, Maximilian Fürst 8P, Martijn Hemmer 9P, Jonas Heilemann, Tim Hocher 30P, Marc Kampen 4P, Max Marcus 19P, Leon Scherkenbach 7P, Joel Wörder 5P.

 

Unglückliche Saisonauftakt Niederlage gegen Vorjahresmeister

Das U16 Oberligateam der SW Baskets musste zum Saisonauftakt beim Vorjahresmeister CityBasket Recklinghausen antreten. In der schönen Halle der CityBaskets bekamen die rund vierzig Zuschauer spannende und zugleich nervenaufreibende Begegnung zu sehen. Die sieben angereisten SW Baskets Spieler begannen die Partie sichtlich nervös und gaben das erste Viertel mit 16 : 12 ab. Im zweiten Viertel konnten die neuen Systeme der Vorbereitung besser umgesetzt werden, aber die CityBaskets kamen immer noch zu einfachen Körben und verabschiedete sich mit 27 : 21 in die Halbzeitpause. Leider hatte Martijn bis jetzt schon drei Fouls eingesammelt und musste sich auf Grund der dünnen Personaldecke etwas zurücknehmen. Nach der Halbzeit ging das Team sichtlich konzentrierter ans Werk. Durch beständigen Zug zum Korb zwangen Tim und Kai die CityBaskets zu Fouls oder sie kamen zu direkten Punkten. In der achten Minute des dritten Viertels ging unser Team zum ersten Mal in Führung. Bei den Gegnern warfen sich die Dreier Schützen warm. Das sollte im späteren Verlauf noch eine entscheidende Rolle spielen. Mit der Viertel Sirene verwandelten die CityBaskets unter dem Jubel der Heimischen Fans einen Dreier zur 39 : 40 Führung. Das letzte Viertel wurde auf Seiten der SW Baskets vom dem Geschehen an der Freiwurflinie geprägt. Von zehn Freiwürfen konnten acht verwandelt werden. In der letzten Regulären Spielminute übernahmen dann wieder die SW Baskets mit 56 : 55 die Führung. Mit einem Punkt Vorsprung und 1.4 Sekunden Restspielzeit wurde Tim wieder an die Linie geschickt. Er verwandelte beide Freiwürfe und man sah mit drei Punkten Vorsprung wie der sichere Sieger aus. Aber die CityBaskets antworteten mit einem Glückstreffer zum 58 :58 Ausgleich. Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Trotz der hohen Einsatzzeiten der Spieler erarbeitete sich das SW-Team eine drei Punkte Führung, die bis 1,5 Minuten vor Verlängerungsende bestand hatte. Die CityBaskets kamen zu drei einfachen Körben in Folge und führten nun ihrerseits mit drei Punkten. Es konnte noch ein Korb auf Seiten der SW Baskets in den Schlusssekunden erzielt werden, aber die Schlusssirene beendete die Aufholjagd leider zu früh. Das SW Baskets Team unterliegen den CityBaskets Recklinghausen unglücklich mit 65 : 66 nach Verlängerung.

Es spielten: Matthias Berthold, Kai Buchholz 17P, Maximilian Füst 5P, Martijn Hemmer 6P, Tim Hocher 32P, Marc Kampen 3P, Leon Scherkenbach 2P.